Titelaufnahme

Titel
Befundung von graphomotorischen Defiziten bei Kindern vor dem Schuleintritt
Weitere Titel
Diagnostic options to analyse graphomotor delays in preschool children
VerfasserChwatal, Andrea
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Graphomotorik / Vorschulkinder / Feinmotorik / Assessment
Schlagwörter (EN)graphomotor skills / preschool children / fine motor / assessment
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Befundung graphomotorischer Defizite bei Kindern vor dem Schuleintritt. Zur Bearbeitung des Themas werden ergotherapeutische Fachbücher, Artikel aus ergotherapeutischen Fachzeitschriften und Testmanuale herangezogen.

Zunächst werden relevante Begriffe für diese Arbeit, nämlich Fein- und Graphomotorik, definiert. Im nächsten Kapitel wird auf die Entwicklung der Graphomotorik von Kindern zwischen 5 und 6 Jahren eingegangen. In diesem Abschnitt werden auch wichtige Teilaspekte/Funktionen aufgeschlüsselt, die für die Graphomotorik von Bedeutung sind. Diese Aspekte werden im nächsten Kapitel noch einmal aufgegriffen, und mit den darin beschriebenen Befundungsmöglichkeiten verglichen. Dabei wird auch auf die Fragestellung der Arbeit, inwieweit sich die zu befundenden Funktionen in den verschiedenen Erhebungsmöglichkeiten unterscheiden, eingegangen.

Es wird dabei aufgezeigt, dass in den ausgewählten Assessments, meist nur Subtests oder einzelne Items die Graphomotorik befunden. Jedoch bieten die dadurch gewonnenen Informationen relevante Aspekte für die weitere Therapie. Die beschriebenen Beobachtungserhebungsbögen ermöglichen es, vielfältige Informationen über graphomotorischen Fähigkeiten von Kindern zu eruieren.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with various options to diagnose graphomotor delays in preschool children. Special occupational therapy books, scientific papers and manuals of assessments were used to write this thesis.

To give a short overview, first of all, relevant definitions like fine motor and graphomotor are defined.

Afterwards the development of graphomotor skills of 5-6 year old children is described. In this chapter important functions, which are necessary for graphomotor tasks are also presented. Those aspects are compared with options to assess graphomotor delays. In this passage the question (differences and commons of these options) of this thesis is discussed.

An important result is, that only subtests of the chosen assessments screen the graphomotor skills of children. However, these findings offer also important information for the further therapy. The observing sheets allow therapists to get a lot of information about functions, which are important when it comes to drawing or writing.