Titelaufnahme

Titel
Humor in der Ergotherapie : Einsatzmöglichkeiten und Voraussetzungen
Weitere Titel
Humor in Occupational Therapy – Possibilities and conditions
VerfasserLengauer, Jakob
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Humor / Ergotherapie / Einsatz / Möglichkeiten / Voraussetzungen Psychiatrie
Schlagwörter (EN)humor / occupational therapy / ustilisation / possibilities / conditions
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit behandelt die Fragestellung, welche Möglichkeiten es gibt, Humor in der Ergotherapie einzusetzen und welche Bedeutung sich hiermit für die Berufspraxis ergibt. Zwar finden sich viele wissenschaftliche Artikel und Erfahrungsberichte zu diesem Thema, jedoch ergab die Literaturrecherche kein Werk, das die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten zusammenfasst.

Anhand der aktuellen wissenschaftlichen Literatur wird hier gezeigt, wie Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen die Verwendung beschreiben und begründen.

Durch eine systematische Literaturrecherche wurden Informationen zu diesem Thema gesammelt, verglichen und auf ihren Bezug zur Ergotherapie hin überprüft. Weiters wurden Definitionen von Humor und Grundlagen zum therapeutischen Einsatz desselben untersucht.

Es lassen sich vor allem folgende Ergebnisse feststellen. Humor lässt sich in mindestens zwei Phasen des Ergotherapeutischen Prozess miteinbeziehen, kann aber Auswirkungen auf die permanente Klienten-Therapeuten Beziehung haben.

Zum einen ist es möglich Humor in der Zeit der Befundung als Ressource anzusprechen, oder humorvoll ein lockeres Erstgespräch zu führen und somit eine solide Ausgangsposition für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu schaffen.

Aber auch in der Interventionsphase gibt es mehrere Gelegenheiten Humor einzusetzen. Beispielsweise in der Gestaltung der therapeutischen Räumlichkeiten, oder des sozialen Settings. Exempel erzählen aber auch von Lach-Yoga Übungen und Clown Besuchen in der Praxis. Weitere Ergebnisse zeigten, dass Humor meistens dazu verwendet wird, um Schwierigkeiten zu überwältigen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the question about the possibilities to use humor in occupational therapy and its' meaning for this type of therapy. Although it is possible to find scientific articles and reports about this subject, there is no publication dealing with the gathering and describing of the possiblities of usage. The current literature shows how Occupational Therapists describe their use and eligibility of Humor.

By researching the up-to-date literature, information concerning this question was gathered, compared and checked for their relevance. Additionaly, definitions of humor and the basics for the utilisation of this medium was were examined.

Humor can be used in at least two stages of the therapeutic process. On the one hand in the phase of evaluating clients. It is possible to talk to patients about humor as a ressource. Moreover we can create the basics for a successful collaboration, through a humorous first encounter.

On the other hand, there are many possibilities to integrate humor in the intervention stage. For examplfe we can create a comfortable atmosphere by creating a funny environment.. Furthermore, examples of „laughtertherapy“ and „clinic-clowns“ in occupational therapy are mentioned. The outcomes show, that humor mostly is used as a coping mechanism.