Titelaufnahme

Titel
Ergotherapeutische Intervention bei kognitiven Veränderungen für Betroffene mit Multipler Sklerose
Weitere Titel
Occupational intervention on cognitive changes for individuals with multiple sclerosis.
VerfasserPazourek, Pia-Maria
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / Multiple Sklerose / Ergotherapeutische Intervention / kognitive Veränderungen / Wirksamkeit
Schlagwörter (EN)occupational therapy / multiple sclerosis / occupational therapy intervention / cognitive changes / efficacy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Literaturarbeit befasst sich mit der ergotherapeutischen Intervention von kognitiven Veränderungen bei MS. Ziel der Arbeit ist es die in der Literatur beschriebenen kognitiven Symptome zu erfassen, deren Auswirkungen auf die Betroffenen zu beschreiben und Maßnahmen der ergotherapeutischen Intervention sowie deren Wirksamkeit aufzuzeigen.

Für die erfolgreiche Bearbeitung der Fragestellung wurde in den Datenbanken OT- Seeker, UK Pubmed Central, Pubmed, Medpilot, Chinal, Cochrane libary und Opac recherchiert. Es erfolgte auch eine Handrecherche in der Bibliothek der Fachhochschule (FH) Campus Wien. Ergänzend wurden Informationen aus dem Internetseiten herangezogen.

Die Arbeit bietet in den ersten Kapiteln einen kurzen Einblick in das Krankheitsbild der Multiplen Sklerose sowie eine Definition des Begriffs Kognition und einen Überblick über die kognitiven Symptomen und Veränderungen bei MS. Anschließend wird die ergotherapeutische Intervention diesbezüglich beschrieben und Studien über die Wirksamkeit jener dargestellt.

Die Resultate zeigen, dass sich kognitive Veränderungen auf die Lebensqualität der Betroffenen (Selbstbild, Handlungsperformanz) und auf die soziale Umwelt auswirken. Die Ergebnisse der Studien zeigen Verbesserungen durch die Anwendung von Kompensationstechniken. Das subjektive Empfinden der Betroffenen und die Zufriedenheit mit der Ausführung diverser Aktivitäten konnte ebenfalls durch diverse Strategien nachweislich verbessert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with occupational therapy intervention of cognitive changes in MS. Aim of this paper is to identify cognitive symptoms described in the literature, describe their impact on the persons concerned and to discuss occupational therapy measures as well as their efficacy.

To work successfully on this question, research has been done on the databases OT- Seeker, UK Pubmed Central, Pubmed, Medpilot, Chinal, Cochrane libary and Opac as well as directly in the library of the University of Applied Science. In addition information taken from the internet have been used.

The first chapters of the paper give a brief insight into the clinical picture of multiple sclerosis as well as a definition of the term cognition and an overview of cognitive symptoms and changes in MS. Subsequently, the occupational therapy interventions for cognitive changes are described and studies for efficacy are demonstrated.

The results show that cognitive changes affect the quality of life for persons with MS (self-perception, functional performance) and their social environment. Findings of studies have shown improvements due to the use of compensatory technique. The subjectiv perception and the contentment of persons with MS could be enhanced through sundry strategies.