Titelaufnahme

Titel
Narben in der Ergotherapie: Behandlungsmöglichkeiten und aktuelle Situation in Österreich
Weitere Titel
Scars in the Occupational Therapy: Treatment options and current situation in Austria
VerfasserGebhart, Jasmin
Erschienen2015
Datum der AbgabeFebruar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / Narbe / Behandlung / Onlineumfrage / Bekanntheitsgrad / Anwendungshäufigkeit
Schlagwörter (EN)Occupational therapy / Scar / Treatment / Online poll / Awareness / Frequency of application
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Narbenbehandlungsmöglichkeiten, die in der österreichischen Ergotherapie angewendet werden. Die Fragestellung lautet: Welche Narbenbehandlungsmöglichkeiten sind in der Ergotherapie mit problematischen Narben in Österreich bekannt und welche werden häufig angewendet?

Es werden grundlegende Informationen über Wunden, Wundheilung und Narbenarten zusammengetragen. Aufgrund der Informationen aus der Literaturrecherche konnten viele Narbenbehandlungsmöglichkeiten identifiziert und genauer beschrieben werden. Dazu gehören Handbäder und Umschläge, Salben, Narbenmassage, Lymphdrainage, Querfriktion, Narbenstäbchen, Vakuummassage, Kompression, Silikonauflagen und Silikongel, Schienen, Sensibilitätstraining, thermische Anwendungen wie Kryotherapie und Wärmeanwendungen, Tape und Anwendungen aus der Elektrotherapie wie Ultraschall, Iontophorese und Laser.

Um die Forschungsfrage beantworten zu können, wurde ein Onlinefragebogen zusammengestellt. Die identifizierten Narbenbehandlungsmöglichkeiten aus dem theoretischen Teil wurden im Fragebogen als Antwortoptionen verwendet. Innerhalb von vier Wochen konnten 55 Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten per E-Mail kontaktiert und mittels Onlinefragebogen zum Thema Narben befragt werden. Es wurde dabei das Snowball-Verfahren angewendet.

Die Ergebnisse der Onlinebefragung belegen, dass alle angeführten Narbenbehandlungsmöglichkeiten prinzipiell bekannt sind, Narbenmassage, Querfriktion und Tape jedoch die geläufigsten sind. Die Narbenbehandlungsmöglichkeiten Narbenmassage, Sensibilitätstraining, Querfriktion sowie Silikon-Gel und Silikonauflagen werden in Österreich am häufigsten angewendet. Es wird deutlich, dass ein hoher Bekanntheitsgrad nicht unbedingt bedeutet, dass diese Narbenbehandlungsmöglichkeit auch wirklich häufig angewendet wird. Weiters wurden bevorzugte Cremen, Präferenzen und Kombinationen bei den Narbenbehandlungsmöglichkeiten sowie von den Befragungsteilnehmerinnen und Befragungsteilnehmern absolvierte Narbenbehandlungskurse und Patientencompliance erfragt. Durch die gewonnenen Ergebnisse könnte der Unterricht in den Ausbildungsstätten reformiert und weniger bekannte Narbenbehandlungsmöglichkeiten stärker eingebunden werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with scar treatments, which are applied in Austrian occupational therapy practice. The questions which were answered in this thesis were as follows: Which scar treatments of problematic scars in occupational therapy are known in Austria and which are used frequently?

Basic information on wounds, wound healing and scar types will be shown. Based on the information from the literature research, many scar treatment options were collected and described in detail. This includes hand baths and compresses, ointments, scar massage, lymphatic drainage, transverse friction, scar sticks, vacuum massage, compression, silicone pads and silicone gel, splints, sensitivity training, thermal applications, such as cryotherapy and heat applications, tape and applications of electrotherapy such as ultrasound, iontophoresis and laser.

To answer the research question, an online survey was developed. The scar treatment options listed above were included in this questionnaire. Further questions were preferred creams, preferences and combinations for the scar treatments, courses completed on scar treatment and patient compliance. Within four weeks, 55 occupational therapists participated in the survey. The schnowball-procedure was applied.

The results of the online survey show, that all of the identified scar treatments are known, but scar massage, transverse friction and tape are the most famous. The scar treatments scar massage, sensitivity training, transverse friction, silicone pads and silicone-gel are often used in Austria. A high level of awareness of the scar treatments does not mean a common appliance of them. The participants were also asked about their preferred creams, preferences and combinations of different scar treatment options, attended scar treatment courses and about the patient compliance. By the obtained results, the lessons of Educational institutions could be reformed and less known scar treatment options could be teached more closely.