Bibliographic Metadata

Title
Das PNF – Konzept: Eine Behandlungsmethode auch für die Ergotherapie?
Additional Titles
The PNF – concept: A method of treatment for Occupational Therapy?
AuthorUhl, Johanna
Published2015
Date of SubmissionFebruary 2015
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Ergotherapie / PNF / Schlaganfall / Aktivitäten des täglichen Lebens / Hemiplegie
Keywords (EN)Occupational Therapy / Proprioceptive neuromuscular facilitation / Stroke / Activities of daily life / Hemiplegia
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Konzept der Propriozeptiven Neuromuskulären Fazilitation (PNF). Die konkreten Fragestellungen lauten: In welchem Zusammenhang steht das PNF – Konzept mit der Ergotherapie? Wie kann das PNF – Konzept im ergotherapeutischen Kontext bei ApoplexklientInnen eingesetzt werden?

Für die Bearbeitung des Themas wurde eine Literaturrecherche großteils in verschiedenen Datenbanken und in der Studiengangsbibliothek durchgeführt. In dieser Arbeit wird zuerst das PNF – Konzept beschrieben. Im darauf folgenden Teil der Arbeit werden Zusammenhänge des PNF – Konzeptes mit der Ergotherapie, anhand relevanter ergotherapeutischer Literatur, angeführt. Danach folgt ein fiktives Fallbeispiel, das den Einsatz des Konzeptes in der Ergotherapie verstärken soll. Die Ergebnisse der Recherchearbeit zeigen, dass das PNF - Konzept viele ergotherapeutische Aspekte, wie beispielsweise die ganzheitliche Sicht des Menschen und das Ziel, die Selbstständigkeit in den Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL), beinhaltet. Das fiktive Fallbeispiel zeigt auf, dass das PNF – Konzept sowohl zum Training von einzelnen Funktionen, als auch zum ADL – Training bei der Behandlung von ApoplexklientInnen, eingesetzt werden kann.

Wichtig ist bei der Auswahl eines Konzeptes immer darauf zu achten, dieses an die Bedürfnisse des/der KlientIn anzupassen, um eine bestmögliche Therapie zu ermöglichen.

Abstract (English)

This thesis examines the concept of the proprioceptive neuromuscular facilitation. The central questions are: Is there any context between the PNF concept and occupational therapy? How can the PNF concept be used in the therapy of stroke clients in an occupational therapy way?

To work on this topic a literature research was conducted in different data bases and in the university`s library. In the first chapter, the PNF concept is described. In the next chapter of this work the correlations between the concept and the occupational therapy are cited, with the information out of occupational therapy literature. Afterwards a fictitious case is described to increases the use of the concept in occupational therapy. The results of the literature research show, that the PNF concept includes occupational therapy aspects. One aspect is for example the holistic view of man and another aspect is the independence in activities of daily life. The fictitious case shows, that the PNF concept can be used for functional training as well as for ADL – training in treatment sessions of stroke clients.

It is important in choosing a concept, to always make sure, that you pay attention to the individual needs of the client. This is essential for providing the optimal therapy.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.