Titelaufnahme

Titel
Aufkategorisierung von "Altbauwohnungen" unter Rücksichtnahme der Bauordnung für Wien und Mietrechtsgesetz
Weitere Titel
Recategorization of old building apartments in consideration of Vienna building regulation and landlord and tenant law
VerfasserObradovic, Marko
GutachterSchermann, Wilfried M.
Erschienen2012
Datum der AbgabeMärz 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aufkategorisierung / Bauordnung für Wien / Mietrechtsgesetz / Gemeindebau / Sanierungsmaßnahmen / Grundriss / Günderzeit
Schlagwörter (EN)Recategorization / Vienna building regulation / Landlord and tenant law / Municipality building / Renovation measures / Plan / The Founder Epoch
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Bauwesen ist abhängig von mehreren Faktoren. An erster Stelle steht vor allem die Nachfrage der Bevölkerung. In der Vergangenheit hat sich der menschliche Bedarf an Wohnfläche, konstant, angesichts der Ab- und Zuwanderung geändert. In Folge dessen, musste sich das Bauwesen laufend der Situation anpassen.

Durch den Einfluss der Umgebung, ständig neue Baumethoden sowie Verwendung neuer Materialien, haben sich die Baustile und Bausubstanzen per se verändert. Dieser Umstand führte schlussendlich zur notwendigen Aufkategorisierung der Altbauwohnungen.

Die Stadt Wien nimmt in der sogenannten Stadterneuerung weltweit eine führende Rolle.

Am Anfang dieser Arbeit, präsentiere ich einen historischen Überblick der Wiener Architektur, indem ich verschiedene Baustile beschreibe. Weiters mache ich einen Rückblick zu den alten Grundrisslösungen und damals verwendete Materialien.

Im Hauptteil sind die Aufgaben der Professionisten ausführlich beschrieben, da genau diese Personen, im Endeffekt, die Aufkategorisierung von Altbauwohnungen ausführen. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Zusammenkoppelung von Aufkategorisierungsarbeiten auf der eine Seite und den gesetzlichen Regelungen (BO für Wien und MRG) auf der anderen. Im Anschluss daran, erläutere ich die neuen Grundrisslösungen und die heutzutage verwendeten Materialien.

Abschließend wurde gezeigt, dass sich durch die Aufkategorisierung von Wohnungen, die Lebensqualität der Bevölkerung deutlich verbessert hat.

Zusammenfassung (Englisch)

The civil engineering is depends on several factors. One of them, that stand above all the others is the need of the population for new living space. In the past the human need for living space constantly changed, as a result of the migration and immigration. As an effect of that, the civil engineering had to adapt itself constantly to the situation.

Due to influence of the environment, new construction methods as well as use the of new materials, the architectural styles and construction structure have changed themselves too. This fact led finally to the necessary recategorization of the apartments in an old building.

The city of Vienna plays a leading role in so-called urban renewal worldwide.

At the beginning of this work, I present a historical overview of the Viennese architecture, while I describe different architectural styles. Furthermore I make a review of the old plan solutions and at that time used materials.

In the main part are the duties of the mix of trades that are described in detail, because exactly these people are the ones that make recategorisation of apartments in an old building finally works. Besides, the main focus lies in the overlapping of recategorization duty on one side and the legal regulations (Vienna building regulation and landlord and tenant law) on the others. Following that, I am going to explain the new plan solutions and the materials used nowadays.

In conclusion it was shown that by the recategorisation of apartments, the quality of life of the population has clearly improved.