Titelaufnahme

Titel
IgE Detektion in der Allergiediagnostik
Weitere Titel
IgE detection in allergy diagnostics
VerfasserHörhan, Kerstin
GutachterSwoboda, Ines
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Allergiediagnostik / IgE / Allergen / Westernblot / Detektion
Schlagwörter (EN)allergy diagnostics / IgE / allergen / Westernblot / detection
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Vor etwa 100 Jahren wurde der Begriff der Allergie ins Leben gerufen und ist unter der Berücksichtigung neuer Erkenntnisse bis heute gültig. Aufgrund der unterschiedlichen Reaktionsformen der Allergie kann man diese in vier Typen einteilen. Mit Hilfe von in vivo Tests wie dem Hauttest und dem Provokationstest kann eine Sensibilisierung im Zuge einer Sofortreaktion vom Typ I festgestellt werden. In vitro Verfahren ermöglichen die Er-fassung von spezifischem Immunglobulin E (IgE), welches in der Allergiediagnostik eine zentrale Rolle spielt. Eine Bandbreite an immunologischen und immunologischen Labor-methoden wie beispielsweise Radio-Allergo-Sorbent-Test (RAST) und Enzyme linked immunosorbent assay (ELISA) machen dies möglich. Der Westernblot ist in der Allergie-forschung häufig die bevorzugte Methode zur Analyse von IgE Antikörpern. Er liefert wich-tige Informationen darüber, ob eine Patientin oder ein Patient mit einem oder mit mehreren in einem Allergen-Extrakt enthaltenen Proteinen reagiert. Darüber hinaus stellt er die Basis für die Identifizierung und Charakterisierung neuer Allergene dar.

Zusammenfassung (Englisch)

About 100 years ago the concept of allergy was introduced and is still valid in consideration of new scientific insights. Due to the different reaction patterns of these allergies, they can be divided into four types. By applying in vivo tests, such as the skin test or provocation test, the sensitization of a person can be determined in the course of immediate hy-persensitivity. The detection of specific IgE plays a prominent role in allergy diagnostics. This is enabled by a variety of immunological and molecular-biological laboratory tech-niques such as RAST and ELISA. In allergy research especially the Western blot is often the method of choice. It provides important information about whether the patient responds with one or several proteins in an allergen extract. In addition, it provides the basis for identification and characterization of new allergens.