Titelaufnahme

Titel
Hautkrankheiten: Neue Einblicke und potentielle Anwendungen : Wie ist die aktuelle Situation in der Gewebeersatzkultur?
Weitere Titel
Skin disorders: New insights and potential applications How is the actual situation in tissue engineering?
VerfasserWeingartshofer, Sigrid
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Epidermolysis bullosa / rezessive dystrophische Epidermolysis bullosa / Gewebeersatzkultur / Stammzellen / humane embryonale Stammzellen / induzierte pluripotente Stammzellen / genetische Reparatur / artificial skin / regenerative Medizin
Schlagwörter (EN)Epidermolysis bullosa / recessive dystrophicepidermolysis bullosa / tissue engineering / stem cells / human embryonic stem cells / induced pluripotent stem cells / genetic repair / artificial skin / regenerative medicine
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit hat das Ziel, die aktuelle Situation der Gewebeersatzkultur im Rahmen erblicher Hauterkrankungen mit besonderem Augenmerk auf die rezessive dystrophische Epidermolysis bullosa (RDEB) zu erfassen. Hierbei wird die Epidermolysis bullosa im Detail untersucht und mögliche molekulare und Stammzelltherapien werden besprochen. Zu Beginn wird der Ursprung und die Gewinnung von embryonalen und adulten Stammzellen erklärt. Ein revolutionärer Meilenstein im Bereich der Biomedizin war die Entdeckung wie differenzierte somatische Zellen in einen pluripotententen Stamm- zellenzustand umprogrammiert werden können. Die Methoden und das Potenzial für dieses Verfahren werden ebenfalls veranschaulicht. Um diese Zellen anschließend therapeutisch nutzen zu können, müssen sie durch Genmanipulation repariert werden. Die Darstellung, wie das funktionieren kann, ist ein Teil dieser Arbeit. Regenerative Medizin gewinnt zunehmend an Bedeutung und es ist ein sehr vielversprechendes Gebiet für die Wiederherstellung von zerstörtem oder geschädigtem körpereigenen Gewebe. Neue verfügbare Technologien und Fertigungsverfahren für die Entwicklung von künstlicher Haut werden aufgelistet. Zum Abschluss wird besprochen ob jemals eine für den Patienten maßgeschneiderte und personalisierte Medizin möglich ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This work aims to elaborate on the current situation of tissue engineering in the context of hereditary skin diseases, with special attention to the recessive dystrophic epidermolysis bullosa (RDEB). Here, epidermolysis bullosa is studied in detail and possible molecular and stem cell therapies are discussed. To start, the origin and derivation of embryonic and adult stem cells is explained. A revolutionary milestone in the biomedical field was the discovery of how differentiated somatic cells can be reprogrammed into pluripotent stem cell state. The methods and potential for this procedure are also mentioned here. In order to use these cells therapeutically, subsequently, they must be repaired by gene manipulation. The illustration how this can work is a part of this thesis. Regenerative medicine is gaining in importance and it is a very promising area for the restoration of destroyed or damaged the body's own tissues. Currently new available technologies and manufacturing processes for the development of artificial skin are listed. In conclusion it will be discussed if a tailored to the patient's personalized medicine could be sometimes possible.