Titelaufnahme

Titel
Lebenslage Asyl: Gesundheit im Fokus. Zur gesundheitlichen Situation von AsylwerberInnen in Grundversorgung
Weitere Titel
Circumstances of asylum seekers - Focusing on health
AutorInnenPolleres, Andrea
GutachterStoik, Christoph
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuli 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)AsylwerberInnen / Gesundheit / Grundversorgung / Asylverfahren / Herausforderungen der Sozialen arbeit
Schlagwörter (EN)asylum seekers / care program / specific helth issues / health / boundaries of social work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Lebenslage von AsylwerberInnen, die sich in Wien in Grundversorgung befinden. Der Fokus liegt darauf, wie sich die Grundversorgung konkret gestaltet und welche spezifischen gesundheitlichen Aspekte damit verbunden sind. Unter Berücksichtigung der besonderen Belastungsfaktoren wird die gesundheitliche Situation von AsylwerberInnen dargestellt und zur Verfügung stehende Copingstrategien sowie Ressourcen herausgearbeitet. Das vorhandene Hilfesystem wird in Hinblick auf die Möglichkeiten und Grenzen der Sozialen Arbeit analysiert. Die Arbeit zeigt auf, dass sich Lebenslage und gesundheitliche Situation von AsylwerberInnen in der Grundversorgung in vielerlei Hinsicht als problematisch darstellen. Aufgrund zahlreicher Faktoren wie die prekäre Lebenssituation und das Vorhandensein traumatischer Erfahrungen ist das Krankheitsrisiko bei AsylwerberInnen besonders hoch, insbesondere in Bezug auf chronische und psychische Krankheiten. Die spezifischen Aspekte der gesundheitlichen Betreuung von Flüchtlingen werden oft nicht ausreichend berücksichtigt. Das derzeitige Hilfssystem bietet dafür weder den BetreuerInnen noch den Betroffenen ausreichend Handlungsspielraum. Zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung müssen interkulturelle Konzepte und ethnopsychologische Ansätze in der psychosozialen Betreuung von AsylwerberInnen stärker Berücksichtigung finden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis focuses on the circumstances of asylum seekers, within the state financed basic care program in Vienna. Looking closely on how the basic care program works and how it deals with specific health issues, during the asylum seekers stay in Vienna, builds the core of this thesis. Taking the difficult strains of the asylum process into account, this thesis will work on how these strains affect the health of those under the pressure of this system. Also various coping strategies as well as all resources that are provided to deal with this will be analyzed. Difficulties and boundaries of social work in this field will be presented. According to many variables such as the traumatized past and the limited financial resources, the health risk of asylum seekers is high. Especially chronic diseases as well as psychological difficulties arise. The specific aspects of health issues in the counseling of families are often not met. The existing system does not give the counselors and refugees the necessary leeway to handle these problems. To improve this situation there is an urgent need for increased funding for intercultural concepts as well as basic approaches in ethno psychological projects and a stronger focus on psychosocial-counseling.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.