Titelaufnahme

Titel
Grundlegendes Wissen in der Sozialen Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen am Beispiel der Rückkehrhilfe der Caritas Wien
Weitere Titel
Basical Knowledge of Social Work with unaccompanied underaged refugees demonstrated on the example of Caritas Wiens Voluntary Return Support
VerfasserWeitgasser, Stefanie
Betreuer / BetreuerinStoik, Christoph
Erschienen2012
Datum der AbgabeApril 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Fluchtgründe / rechtliche Hindernisse / Asylverfahren / Traumatisierungen / psychische Belastungen / Alltagsprobleme
Schlagwörter (EN)reasons why refugees flee / law obstacles / procedures for granting the right of asylum / traumatic experiences / mental stress / problems of everyday life
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Jährlich verlassen tausende Kinder und Jugendliche ihr Heimatland. Sie kommen aus Afghanistan, Nigeria, Somalia und Tschetschenien. Die Fluchtgründe sind unterschiedlich. Neben Krieg, spielen Staatsstreiche oder Revolutionen, politische Verfolgungen oder Gewalthandlungen eine Rolle, weshalb Minderjährige fliehen. Im Zeitraum von Jänner bis Ende November 2011 wurden 1002 Asylanträge von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Österreich gestellt. Sie erhoffen sich im Aufnahmeland Sicherheit, Frieden und eine Zukunftsperspektive. Sind sie in Österreich angekommen, erwartet sie viele rechtliche Hindernisse und ein langes Asylverfahren. Fast ausnahmslos haben junge AsylwerberInnen mit Traumatisierungen und psychischen Belastungen zu kämpfen. Zudem leiden sie unter den Alltagsproblemen, unter anderem unter der Aufenthaltsunsicherheit, der Ausbildung und Arbeit, einer fehlenden Tagesstruktur, der Unterbringung und Betreuung, dem Erwachsen werden, der sozialen Beziehungen und der Erfahrungen mit dem Polizeiapparat.

Zusammenfassung (Englisch)

“Basical Knowledge of Social Work with unaccompanied underaged refugees demonstrated on the example of Caritas Wiens Voluntary Return Support” is the title of this Bachelor Thesis.

Every year thousands of children and adolescents leave their home country. They are from Afghanistan, Nigeria, Somalia and Chechenia. The reasons why they flee are different. They leave their country because of war, coups, revolutions, political persecutions or violence. During the time from January till November 2011 1002 unaccompanied underaged refugees made an application for asylum in Austria. When they have arrived the country of arrival they hope for safeness, peace and future prospects. After arrival in Austria, they are confronted with law obstacles and long procedures for granting the right of asylum. Without exceptions the young asylum- seekers suffer from traumatic experiences and mental stress. Furthermore, they suffer from the problems of everyday life, like uncertainty because of the residence, education and work, missing structure of their day, placement and care, becoming an adult, social relationships and experiences with the police.