Titelaufnahme

Titel
Soziale Arbeit in Gentrifizierungsprozessen
Weitere Titel
Social Work in Gentrification processes
VerfasserJäger, Julia
Betreuer / BetreuerinDiebäcker, Marc
Erschienen2012
Datum der AbgabeApril 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gentrifizierung / Aufwertung / Verdrängung / sozialräumliche Segregation / Soziale Stadtentwicklung / Gemeinwesenarbeit / Partizipation
Schlagwörter (EN)gentrification / upgrading / displacement / social-spatial segregation / social urban development / community work / participation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gegenstand der hier vorgestellten Arbeit ist eine Analyse des Phänomens der Gentrifizierung, also der Aufwertung innenstadtnaher Wohngebiete, und der Zusammenhang dessen zur Profession der Sozialen Arbeit. Der verdrängende Effekt einkommensschwacher Haushalte aus zentralen Bereichen einer Stadt und der Möglichkeit zur gesellschaftlichen Teilhabe und Teilnahme wird dabei als sozial(politisch)es Problem betrachtet, welches von Seiten der Sozialen Arbeit aufgegriffen und Teil ihrer Praxis werden muss. Im Rahmen der Ausführungen wird weiters auf sozialräumliche Segregation als Folge von Gentrifizierung sowie auf das Konzept der Sozialen Stadtentwicklung eingegangen. Als wesentlichster Bestandteil Sozialer Stadtentwicklung gilt das sozialarbeiterische Arbeitsprinzip Gemein-wesenarbeit, welches aus diesem Grund im hinteren Teil dieser Arbeit mitsamt seinen Elementen der Bewohner_innenbeteiligung ausführlicher beschrieben wird. In den genannten Bereichen wird weiters ein Vergleich zur Realität der Stadtentwicklungs-prozesse in Wien hergestellt um den räumlichen Zusammenhang zum Thema aufzuzeigen.

Zusammenfassung (Englisch)

Subject of the work “Social Work in Gentrification processes” is an analysis of the phenomenon of gentrification, the upgrading of central residential areas, and its relation to the profession of social work. Low-income households are displaced from central city areas and as a result are dislocated from their established social networks and deprived of their opportunities of social participation. This creates a social problem which social work should be concerned with and integrate it in its practical field. Furthermore the topics of social-spatial segregation as a result of gentrification and the concept of social urban development will be discussed. The most essential part of social urban development is the working principle of social community work, which is therefore also described, together with its most important element - participation. A comparison of the mentioned theories to the practice of urban development processes in Vienna will demonstrate the spatial dimension in to this essay.