Titelaufnahme

Titel
Wetten, dass…? Die sozialräumliche Bedeutung von : Wettlokalen für Jugendliche im 15. Bezirk
Weitere Titel
Bet on..! The impact of betting shops, as possible social spaces, on adolescents of Vienna`s fifteenth district
VerfasserBrkic, Mirsada
GutachterSmertnik, Manuela
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Wettlokale / Jugendliche / 15. Bezirk / Sozialraum
Schlagwörter (EN)betting shops / young people / 15th district / social space
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der sozialräumlichen Bedeutung von Wettlokalen für Jugendliche

bis zum 18. Lebensjahr. Forschungsrelevant war der 15. Bezirk, wobei das Feld auf die

Sechshauser Straße eingegrenzt wurde, da die Dichte an Wettlokalen dort besonders hoch war.

Zudem war das Vorhandensein von Jugendeinrichtungen in unmittelbarer Nähe von Interesse, da

es für die Jugendlichen, die ein Wettlokal besuchen, eine weitere Möglichkeit des Aufenthaltes

bieten könnte. Im Vordergrund steht die Erforschung einzelner Aspekte der Nutzung von

Wettlokalen, wie beispielsweise die Motive ein Wettlokal aufzusuchen und welche Bedeutung dem

Raum zukommt. Diese sollen auf verschiedenen Ebenen beleuchtet werden, wobei auch auf

vorhandene geschlechtsspezifische Unterschiede eingegangen wird. Durch die Vorstellung

einzelner Theorien und Konzepte wird im Theorieteil zu diesem Thema ein Überblick verschafft.

Diese werden im Anschluss daran durch die empirische Arbeit überprüft und mittels Anwendung

verschiedener Methoden der qualitativen Forschung werden aus unterschiedlichen Perspektiven

die Forschungsfragen beleuchtet. Durch die Auseinandersetzung mit der Thematik sollen

Denkanstöße zu Handlungsoptionen und Präventionsmaßnahmen für die Jugendarbeit geboten

werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the social significance of betting shops for young people up to the age of 18

years. Our research took place in Vienna’s 15th District, at “Sechshauser Straße”, since the

concentration of betting shops is extraordinarily high there. Moreover, the presence of youth

facilities in the surrounding area is of particular interest because it could provide a further

opportunity of whereabouts for young people. Our focus is to seek out the motives of youths why to

visit betting shops and at the same time stress the importance of existing gender differences. An

overview concerning this topic will be given through the presentation of individual theories and

concepts in the theory section. Those theories and concepts will be verified and reviewed by our

empirical work. The research questions will be analyzed from different perspectives by the

appliance of various methods of qualitative research. The discussion and analysis of the topic

should cause new positive approaches and possible prevention measures in the field of youth

work.