Bibliographic Metadata

Title
Estrich
Additional Titles
Floor screed
AuthorHolzmann, Christoph
Thesis advisorDeix, Karl
Published2012
Date of SubmissionOctober 2012
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Estrich: / Estrich ist eine dünne Fußbodenschicht mit 3 - 10 cm Dicke. / Ausgleichsfeuchte: / Die Ausgleichsfeuchte wird in Masse [%] angegeben. Sie ist der Quotient aus der Masse des verdampfbaren Wassers und der Masse - trocken multipliziert mit Hundert. / Sorptionsisotherme: / Die Sorptionsisotherme wird als Punktdiagramm mit interpolierten Linien- und Datenpunk-ten dargestellt. Im Grunde ist sie die Auswertung aller Ausgleichsfeuchten / welche sich in den Versuchsbehältern eingestellt haben. Sie veranschaulicht demnach den massenbe-zogenen Feuchtegehalt aller verwendeten Estricharten in Abhängigkeit ihrer Lagerung. / Grenzfeuchtegehalt: / Der Grenzfeuchtegehalt wird in Masse [%] angegeben und gibt Auskunft darüber / ab wel-chem Feuchtegehalt der Estrich belegt werden darf. / Belegereife: / Die Belegereife ist abhängig vom Grenzfeuchtegehalt. Ist der Feuchtigkeitsgehalt im Est-rich kleiner bzw. gleich groß wie der Grenzfeuchtegehalt / so gilt er als Belegereif.
Keywords (EN)Floor screed: / "A floor screed is usually a cementitious material made from a 1:3 or 1:4.5 ratio of cement to sharp sand. It may be applied onto either a solid in-situ concrete ground floor slab or onto a precast concrete floor unit." / Moisture equilibrium: / An equilibrium state in cementitious materials is assumed when the specimen mass is stabilized for several weeks at the precision of the measurement (0 / 1 %). "The time re-quired to reach moisture equilibrium depends in particular on the specimen thickness / relative humidity gradient / the hygral history and the mixture." / Water vapour desorption and adsorption isotherms: / "Water vapour desorption and subsequent adsorption experiments have been performed by means of the saturated salt solution method / which belongs to the gravimetric type. / Maximum moisture content: / The maximum moisture content refers to the maximum mass water content (%). / Dry enough: / Floor screeds must be dry enough to receive floorcoverings.
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die Folgende Arbeit beschäftigt sich allgemein mit Estrich und im Besonderen mit der Er-mittlung der Sorptionsisotherme von Zement- und Calciumsulfatestrichen, als Basis für die Beurteilung der Belegereife.

In der Praxis wird derzeit die CM - Methode zur Bestimmung der Belegereife am häufigsten angewendet. Ihr Nachteil ist, dass sie oft zu ungenaue Ergebnisse ermittelt und außerdem auf neue Estricharten nicht erprobt ist. Es ist somit keine Seltenheit, dass es zu Schäden aufgrund mangelhafter Begutachtungen kommt. Die Darr - Methode lässt sich auf der Baustelle nicht durchführen, aber die mit ihr empirisch ermittelten Werte lassen sich sehr wohl durch die hygrometrische Messung anwenden. Das Ziel der Arbeit ist, Sorptionsisothermen verschiedener Estriche zu ermitteln, um so das Austrocknungsver-halten beurteilen zu können. Mittels der Bohrlochmethode bei der vor Ort die relative Luft-feuchtigkeit im Estrich bestimmt wird, kann dann angegeben werden, ob die Belegereife gegeben ist.

Für den Versuch sind sechs Versuchsreihen mit jeweils acht Estrichen unterschiedlicher Zusammensetzung hergestellt worden. Jeder Versuchsreihe wird ein Versuchsbehälter zugeordnet. In jedem Versuchsbehälter herrscht eine konstante relative Luftfeuchtigkeit die mittels Salzen erstellt wird. Jede Versuchsreihe wird in ihrem Behältern solange eingelagert und fortlaufend gewogen, bis sich die Gewichtskonstanz als Zeichen der Ausgleichsfeuchte eingestellt hat. Dieser Vorgang ermöglicht den Feuchtegehalt im Estrich in Abhängigkeit der Luftfeuchtigkeit zu bestimmen. Diese Abhängigkeit ist zum besseren Verständnis bei allen Versuchsbehältern graphisch dargestellt und wird als Sorptionsisotherme bezeichnet. Außerdem wird das Austrocknungsverhalten in Abhängigkeit der Zeit in einem bestimmten Versuchsbehälter durchgeführt und analysiert. Bei der Analyse werden die unterschiedlichen Estrichproben miteinander verglichen. Von besonderer Wichtigkeit ist dabei ihr Austrocknungsverhalten in Abhängigkeit ihr Mischungszusammensetzung.

Abstract (English)

The objective of this thesis is to develop a new method to evaluate the water content of various floor screeds. The variety of currently used floor screeds lead to a lot of problems. Usually one method is used to evaluate the water content in the floor screed. However this method is not reliable and has not been tested enough. Therefore a different method has been tested and analyzed in this work.

Six test boxes with constant air humidity were used. The constant air humidity was created with salts. Every test box stored eight reference blocks and every reference block was made with a different mixture. Cement and calcium - sulfate were adopted as binding agents. The other components were sand and water. So, the floor screed was mainly distinguished by the binder. The target of the storage was to adapt every test series to the climate conditions in the test box. To fulfill the challenge, all test blocks were weighed in different periods of time. As a sign of accommodation, they would not change their weight at any time. This method is called Darr - method. When the method is executed, the iso-thermal curve of sorption is created. With the help of the isothermal curve of sorption hy-grometric measurement is applied.

All tests proceeded without fault. The research gives the chance to compare different methods. Furthermore, the usage of another method which utilizes hygrometric meas-urement is exemplified.