Titelaufnahme

Titel
Bauliche Mängel im Hochbau – Beweissicherung und Bewertung
Weitere Titel
Structural defects in structural engineering – preservation of evidence and evaluation
VerfasserHäck, Günther
GutachterSanchez de la Cerda, Philipp
Erschienen2012
Datum der AbgabeNovember 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Baumangel / Bauschaden / Beweissicherung / Bewertung / Hochbau / Österreich
Schlagwörter (EN)structural defects / structural damage / preservation of evidence / evaluation / structural engineering / Austria
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bauliche Mängel im Hochbau

Beweissicherung und Bewertung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit typischen baulichen Mängeln im Bereich des Hochbaus. Speziell mit der Beweissicherung und Bewertung dieser Mängel und der daraus resultierenden Bauschäden.

Zu Beginn steht eine Annäherung an die Begriffe des Mangels und Schadens aus juristischer und technischer Sicht.

Daran anschließend folgt eine Einteilung der Mängel und einer Untersuchung der Ursachen von Mängeln und der daraus resultierenden Bauschäden.

Es werden die am häufigsten auftretenden Schäden infolge von Ausführungsmängeln dargestellt.

Diese sind durchwegs an Bauteilen zu finden die von Wasser beansprucht werden. Dazu zählen Abdichtungen an erdberührenden Bauteilen, Abdichtungen an Flachdächern sowie Putzfassaden.

Für diese einzelnen Bauteilegruppen werden häufige Schadensursachen und typisch auftretende Schadensbilder mit Bebilderungen dargestellt.

Für diese Fälle werden gängige Methoden der Beweissicherung aufgeführt. Die einzelnen Verfahren werden vorgestellt und ihre grundlegende Wirkungsweise erklärt, sowie die Anwendungsbereiche und Einsatzgebiete umrissen.

Anhand der Untersuchungsergebnisse sind verschiedene Beurteilungsmöglichkeiten und deren Konsequenzen beschrieben.

Der Schluss der Arbeit zeigt das Beurteilungsverfahren nach Oswald zur Einstufung der Unregelmäßigkeiten und erklärt das Zielbaumverfahren zur Minderwertermittlung.

Zusammenfassung (Englisch)

Structural defects in structural engineering

Preservation of evidence and evaluation

This work deals with typical structural defects in the field of structural engineering focusing on the discovery and evaluation of such defects and the resulting structural damage.

The paper starts with an explanation of the terms defect and damage from a legal and technical point of view.

The following part presents a classification of defects and an investigation of the causes of defects and the resulting structural damage.

These damages arise mainly on components under the influence of water. This includes waterproofing of components with soil contact, flat roof waterproofing and plaster facades.

Frequent causes of damage and typically occurring symptoms are described and illustrated for above groups of components.

For these cases, current methods of securing evidence are listed. The methods are presented, and their basic mode of action as well as areas of application are explained.

Based on the results various options of evaluation and their consequences are described.

The last part comprises the evaluation method of Oswald on the classification of the irregularities and explains the target tree method for determining depreciation.