Titelaufnahme

Titel
Eigenschaften, Prüfung und Problematik von Spritzbeton
Weitere Titel
Properties, quality inspection and the complex of problems of air-placed concrete
AutorInnenSchranz, Harald
GutachterVill, Markus
Erschienen2012
Datum der AbgabeNovember 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Spritzbeton / Auslaugung / Versinterung / Prüfungen / Kalk / Zement / Zusatzmittel / Bergwasser / Drainage
Schlagwörter (EN)air placed concrete / elution / sintering / tests / calcium carbonate / cement / addition / mountain water / drainage
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

In dieser Bachelorarbeit „Eigenschaften, Prüfung und Problematik von Spritzbeton – Speziell im Tunnel als Vortriebssicherung“ zum Berufsbegleitenden Praktikum liegt das Augenmerk darauf, den Baustoff Spritzbeton den Leser nahe zu bringen. Viele praxisorientierte Annahmen wurden von der Praktikumsbaustelle Tunnel Fleckberg, der Firma Swietelsky Tunnelbau GmbH und Co KG, übernommen.

Spritzbeton wird heutzutage zum Großteil für die Vortriebssicherung in Tunnelbauten verwendet. Jedoch gibt es noch weitere Anwendungen wie der Hangsicherung oder dem Bau von dünnwandigen Konstruktionen. Die Hauptbestandteile und die Anforderungen von Spritzbeton unterscheiden sich in bestimmten Punkten mit denen eines Normalbetons. So wird dem Spritzbeton ein Erstarrungsbeschleuniger beigemengt, welcher eine hohe Frühfestigkeit hervorruft und somit ein Haften des Spritzbetons an der Auftragsfläche gewährleistet. Das im Tunnelbau hauptsächlich verwendete Nassspritzverfahren mischt im Gegensatz zum Trockenspritzverfahren den Beschleuniger erst an der Auftragslanze dem Beton zu.

Ein wichtiges Kriterium bei der Verwendung von Spritzbeton im Tunnelbau ist die regelmäßige Prüfung des Baustoffes auf seine Festigkeitsentwicklung. Diese Prüfungen geben Aussage darüber, ob die Dosierung des finanziell aufwendigen Erstarrungsbeschleunigers korrekt ist, oder ob die Dosierung verändert werden kann bzw. muß. Hierzu wird erörtert welche finanzielle Auswirkungen eine veränderte Dosierung haben kann.

Ein großes Augenmerk wird hier auf die Versinterungsproblematik gelegt. Das Auslaugverhalten des Spritzbetons hat zur Folge, dass die Tunneldrainagen verschlossen werden und dadurch enorme finanzielle und ökologische Probleme auftreten. Darum ist es wichtig das Auslaugverhalten der Spritzbetonbestandteile genauer zu untersuchen und durch geeignete Prüfverfahren das Versinterungspotential festzulegen. Dazu gibt es verschiedene Prüfverfahren, durch dessen Auswertung ein Spritzbeton hergestellt werden kann, welcher ein geringeres Risiko an Versinterung aufweist.

Gegen das Ausmaß der Versinterung gibt es verschiedene Verhinderungsmaßnahmen, welche in der Praxis zum Einsatz kommen.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

This bachelor theses “Properties, quality inspection and the complex of problems of air place concrete – Especially in tunnel building” deals with the complexity of air placed concrete. I learned a lot about this topic during my work stay at the Fleckberg tunnel in Germany.

Air placed concrete is mostly used as a building material in tunneling. It is used after the blasting to support the rock mass and protect the workers from stones which could fall off.

The basic materials and the properties of air placed concrete are the same as like of an usual concrete. But in air placed concrete is also an addition witch accelerate the strength-process of the concrete, so that it could cling on the rock.

It´s very important to do regular quality inspection, to check the strength of the concrete and the constant dosage of the addition. When the dosage of the addition is to low the strength of the concrete could be also to low. And when the dosage is to high the costs will increase, because the addition is so much expensive.

A big problem of air placed concrete in tunneling is the complex of problems referenced to the closing of the drainage. The mountain water washes off materials of the air placed concrete and move them into the drainage. In the drainage begins a change of the air and water properties and so the materials get off the water and deposit. Then they get hard an close the Drainage, so that no water can flow through it.

For this special problem there are many different tests to create a air placed concrete with less materials that can be released out of the concrete.

A less part of the materials which close the drainage are also in the mountain water. So there will be in any case a deposition in the drainage. To avoid this there are a few opportunities to get this solid materials out of the tunnel.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.