Titelaufnahme

Titel
Grundlagenwissen und Risikobeurteilung für Hebammen im Hinblick auf die Betreuung von schwangeren Frauen mit angeborenen und erworbenen Herzerkrankung
Weitere Titel
Basic knowledge and awareness of risks for midwives, regarding the caring for pregnant women with either congenital or acquired heart diseases
VerfasserDöller, Lucia
GutachterHeinzl, Silke
Erschienen2015
Datum der AbgabeJanuar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Schwangerschaft / Herzerkrankungen
Schlagwörter (EN)pregnancy / heart disease
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Viele Frauen mit angeborenem Herzfehler, die das Kleinkindalter früher nicht überlebten, erreichen heutzutage aufgrund der Fortschritte der Kinderkardiologie und Kinderchirurgie das gebärfähige Alter. Aus diesem Grund gewinnen Herzerkrankungen in der Schwangerschaft für Hebammen zunehmend an Bedeutung.

Thema dieser Arbeit ist also die Betreuung von schwangeren Frauen mit angeborenen und erworbenen Herzerkrankungen. Das Augenmerk liegt auf den häufigsten angeborenen Herzfehlern in den Industrieländern (Atriumseptumdefekt und Ventrikelseptumdefekt) und auf die häufigste erworbene Herzerkrankung, die Mitralstenose. Herzkranke Schwangere werden mithilfe der NHYH-Klassifikation in ihre kardiale Belastbarkeit eingeteilt. Mit diesem Schema wird das Risiko für mögliche Komplikationen und deren Betreuung während der Schwangerschaft eingeschätzt. Die Beratung in der Schwangerschaft umfasst die Aufklärung über die hämodynamischen Veränderungen während der Schwangerschaft, den möglichen Schwangerschaftsverlauf, die genetische Risiken sowie maternales/fetales Risiko. Da werdende Mütter mit Herzerkrankungen immer mehr werden, wird es in der Zukunft wichtig sein, randomisierte Studien zu entwickeln, um herzkranke Schwangere optimal betreuen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

In former times lots of female babies suffering from innate cardiac defects died, whereas nowadays they become adults being able to bear children thanks to the medical progress in children´s cardiology and children´s surgery. Thus heart diseases during pregnancy have become an important issue for midwives.

The topic of this study, therefore, is the caring and treatment of pregnant women. The focus lies on the most frequent congenital cardiac defects of women in the industrialized countries (atrial septal defect and ventricular septal defect) and on the most frequent acquired heart disease called mitral stenosis. The NHYH-classification distinguishes between various grades of cardiac endurance. This helps to judge the possible risks during pregnancy and how to deal with them. A pregnant woman is informed about hemodynamic changes, the possible course of her pregnancy, genetic risks as well as maternal / fetal risks. As the number of mothers-to-be with cardiac diseases is rising, it is very important to make randomized studies in the future to care for these patients in the best way possible.