Titelaufnahme

Titel
Der Placebo in der physiotherapeutischen Forschung
Weitere Titel
Placebo in the physiotherapeutic research
VerfasserMaresch, Jasmin
Betreuer / BetreuerinEder, Gerhard
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)-Nicht erforderlich-
Schlagwörter (EN)-Nicht erforderlich-
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In diesem erweiterten Expose wird Bezug auf die ethischen Konflikte beim Erstellen einer Placebostudie genommen, sowie auf die Wirkmechanismen der translatorischen Behandlung im oberen Sprunggelenk. Die ethischen Diskrepanzen behandeln die moralische Vertretbarkeit einer Placebogruppe, den eventuellen gesundheitlichen Schaden der Patienten, sowie die Vorenthaltung von Informationen. Bei den Wirkungen der translatorischen Therapie des oberen Sprunggelenks werden mechanische als auch psychische Wirkungen näher erläutert.

Dieses Basiswissen ist die Vorbereitung zur Beantwortung der Frage „Wie muss ein passender Placebo für die manuelle Therapie des oberen Sprunggelenks gestaltet werden?“. In der zweiten Bachelorarbeit werden Studien bearbeitet, die sich mit dieser Forschungsfrage befassen.

Ziel wird sein, herauszufinden, wie Placebogruppen in bisherigen Studien zu dieser Thematik gestaltet wurden beziehungsweise was, aufgrund des Wissens dieser ersten Arbeit, besser durchgeführt hätte werden können.

Zusammenfassung (Englisch)

-Nicht erforderlich-