Titelaufnahme

Titel
Angiologische Assessments auf dem Prüfstand - Der Stellenwert der Praktikabilität in der Physiotherapie
Weitere Titel
Angiologic assessments – The importance of practicability in physiotherapy
AutorInnenHaszler, Lisa
GutachterAugesky-Stocker, Doris
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Assessment / Angiologie / Praktikabilität / standardisiert / wissenschaftliche Gütekritierien / Innere Medizin
Schlagwörter (EN)assessment / angiology / practicability / standardized / scientific quality criteria / internal medicine
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

KONTEXT/ZIEL/FRAGESTELLUNG: Assessments sind ein wesentlicher Bestandteil in jedem Bereich der Physiotherapie. Diese Arbeit behandelt die Praktikabilität von sowohl physiotherapeutischen als auch ärztlichen angiologischen Assessments. Ziel ist herauszufinden, ob diese alle Kriterien der Praktikabilität – wissenschaftliche Gütekriterien, Kosten- und Zeitaufwand – erfüllen und somit im physiotherapeutischen Alltag gut einsetzbar sind. METHODIK: Im Rahmen einer nicht-empirischen Literaturarbeit wurden deutsche und englische Fachliteratur, Artikel aus Fachzeitschriften und Studien mit den zentralen Begriffen bzw. den Bezeichnungen der Assessments in Online-Katalogen (u. a. der FH Campus Wien), medizinischen und physiotherapeutischen Datenbanken (u. a. PEDro, PubMed, Springer Link) sowie Suchmaschinen (u. a. Google Scholar) recherchiert, anhand ihrer Themenrelevanz ausgewählt und bearbeitet. Aufgrund einer geringen Anzahl vorhandener bedeutsamer Studien wurden alle Formen dieser zugelassen, um ein möglichst großes Spektrum an Literatur verarbeiten zu können. HAUPTERGEBNISSE: Die Hypothese musste verworfen werden, da keine der überprüften angiologischen Assessments und Tests alle Faktoren der Praktikabilität erfüllen und somit nicht als praktikabel gelten. Hauptgrund ist, dass die wissenschaftlichen Gütekriterien Objektivität, Reliabilität, Validität und Sensitivität zum Teil noch wenig bis gar nicht erforscht und überprüft sind. CONCLUSIO: Aufgrund des Mangels vorhandener Literatur, die die einzelnen wissenschaftlichen Gütekriterien behandeln, wäre diesbezüglich weitere notwendig, da Assessments einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssicherung der Physiotherapie leisten.

Zusammenfassung (Englisch)

CONTEXT/OBJECTIVE/QUESTION: Assessments are an essential element in every field of physiotherapy. This bachelor thesis focuses on the examination of physiotherapeutic and medical angiologic assessments. The aim is to find out if those fulfill all the criteria of practicability – scientific quality criteria, amount of time and money – and therefore are well applicable in the physiotherapeutic daily routine. METHODS: Within the context of this non-empirical literature work german and english specialized literature, articles from specialized journals and studies were searched in certain online catalogues (e. g. of FH Campus Wien), medical and physiotherapeutic databases (e. g. PEDro, PubMed, Springer Link) and search engines (e. g. Google Scholar) with the central terms of this thesis and the names of the assessments. The literature was chosen and elaborated on the basis of their relevance for the topic. Because of the little amount of existing relevant studies, all kinds of them were approved to be able to have a big spectrum of literature. MAIN RESULTS: The hypothesis had to be abandoned as none of the examined angiologic assessments and tests fulfilled all the criteria of practicability and therefore do not count as practicable. The main reason is that the scientific quality criteria objectivity, reliability, validity and sensitivity are little or not explored and checked. CONCLUSION: Because of the lack of existing studies treating the single scientific quality criteria, more of them need to be conducted as assessments make a big contribution to the quality management of physiotherapy.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.