Titelaufnahme

Titel
Der Einsatz der Slackline in der Physiotherapie bei Kindern mit Developmental Coordination Disorder zur Verbesserung der Balancefähigkeit
Weitere Titel
The use of the slackline in the therapy of children with Developmental Coordination Disorder to improve the balance
VerfasserIsopp, Jasmin
Betreuer / BetreuerinHöhne, Franziska
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Developmental Coordination Disorder / motorische Entwicklungsstörungen / Slackline / posturale Kontrolle / Balancefähigkeit
Schlagwörter (EN)Developmental Coordination Disorder / slackline / postural control / balance
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund und Absicht: Kinder mit der Diagnose Developmental Coordination Disorder (DCD) bzw. motorische Entwicklungsstörungen haben häufig eine verminderte posturale Kontrolle. Die Trendsportart Slacklining ist nicht mehr nur bei Profi- und Hobbysportlern im Einsatz, sondern findet auch immer mehr in der Physiotherapie Verwendung, unter anderem zur Verbesserung der Balancefähigkeit. Die vorliegende Arbeit hat zum Ziel, einen ersten Einblick in die Wirkung eines Slackline-Trainings auf die Balancefähigkeit von Kindern mit DCD zu bekommen. Nach dem Wissen der Autorin stellt dies die erste Untersuchung zu diesem Thema dar.

Probanden und Therapiesetting: Ein fünf- und ein elfjähriger Junge mit der Diagnose DCD bzw. motorische Entwicklungsstörungen nahmen an einem vierwöchigen Slackline-Training teil. Es fanden eine bis drei Einzel-Übungseinheiten zu dreißig bis sechzig Minuten pro Woche statt.

Intervention: Beim Fünfjährigen wurde die Slackline in einen Parcour aus verschiedenen Übungen eingebaut, während der Elfjährige ausschließlich auf der Slackline trainierte.

Ergebnisse: Die Erfassung der Balancefähigkeit fand vor und nach der Intervention mittels der Pediatric Balance Scale, eine modifizierte Fassung der Berg Balance Scale statt. Der ältere Junge konnte durch das regelmäßige Balancieren das Halten des Einbeinstandes von fünf auf zwanzig Sekunden verbessern. Beim jüngeren Kind konnten keine deutlichen Unterschiede zwischen den Prä- und Posttestergebnissen festgestellt werden.

Zusammenfassung und Ausblick: Die Untersuchung gibt den Hinweis, dass das intensive Üben auf der Slackline zu einer Verbesserung der Balancefähigkeit führen kann. Um jedoch eine signifikante Aussage zu machen, müssen größer angelegte Studien durchgeführt werden. Die in dieser Einzelfallstudie aufgestellten Hypothesen können eine Ausgangssituation darstellen.

Zusammenfassung (Englisch)

Background and Purpose: Most of the children diagnosed with Developmental Coordination Disorders (DCD) appear to have deficits in postural control. Slacklining is not just practiced by athletes but is used more and more in Physiotherapy to improve balance, among others. The aim of this research is to gather basic insight into the influence of slacklining on the balance of children with DCD.

Patient and Setting: A five year old and an eleven year old boy diagnosed with DCD participated in the study. The intervention took place one to three times a week and the sessions were between thirty and sixty minutes long.

Intervention: For the five year old boy the slackline was integrated in a course with different exercises. The older boy was exclusively balancing on the slackline.

Outcomes: The balance was assessed with the Pediatric Balance Scale, a modified version of the Berg Balance Scale, before and after the intervention. The eleven year old child improved his balance while standing on one leg by going from five to twenty seconds. No significant improvements in balance could be found in the younger boy.

Discussion and Conclusions: This case study gives evidence that the use of the slackline in therapy may improve the balance in children with DCD. This hypothesis can be used for further necessary research.