Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen der Craniosacraltherapie auf die Vitalparameter von Frühgeborenen in der neonatologischen Intensivstation
Weitere Titel
Effects of Cranio-Sacral Therapy on the Vital Signs of Premature Infants in the Neonatal Intensive Care Unit
VerfasserMühlhofer, Cornelia
Betreuer / BetreuerinPotzy, Evelyn
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Craniosacraltherapie / Frühgeborene / Neonatologische Intensivstation / Vitalparameter / Herzfrequenz / Sauerstoffsättigung / Atemfrequenz
Schlagwörter (EN)Cranio-Sacral-Therapy / Premature Infants / Neonatal Intensive Care Unit / Vital Signs / Heart Rate / Oxygen Saturation / Respiratory Frequency
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Die vorliegende Bachelorarbeit gibt einen Überblick über die Craniosacraltherapie im Allgemeinen und geht insbesondere auf die Therapie bei Frühgeborenen ein.

Studiendesign: Als Einführung in das Themenfeld wird bereits vorhandene Literatur zu dem Thema Craniosacraltherapie erläutert und im Anschluss eine illustrative empirische Forschungsarbeit zu der Frage, inwieweit Craniosacraltherapie die Vitalparameter von Frühgeborenen in neonatologischen Intensivstationen verändert, erarbeitet. Dabei werden die Werte der Vitalparameter Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung und Atemfrequenz von fünf Patientinnen und Patienten an sieben beziehungsweise zehn Tagen jeweils vor, während und unmittelbar nach den einzelnen Craniosacraltherapieeinheiten analysiert und Unterschiede der Werte mittels t-Test auf Signifikanz überprüft.

Ergebnisse: Die Datenauswertung zeigt, dass die Hypothesen, welche besagen, dass Craniosacraltherapie Auswirkungen auf die Vitalparameter hat, bestätigt werden können, und somit eine Veränderung der Vitalparameter festgestellt werden kann. Darüber hinaus kann anhand von Kurvendiagrammen und Wertetabellen beurteilt werden, inwiefern sich die Vitalparameter verändern und ob hier eine Ähnlichkeit zwischen den einzelnen Patientinnen und Patienten festgestellt werden kann.

Conclusion: Die Ergebnisse dieser quantitativen Studie zeigen, dass die Herzfrequenz im Zuge der Craniosacraltherapie tendenziell sinkt, die Sauerstoffsättigung steigt und die Atemfrequenz tendenziell ebenfalls sinkt.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: This bachelorthesis gives a general overview over craniosacraltherapy and over therapy for premature infants.

Design: For introductional purposes into the field of craniosacraltherapy it will explain existing literature and furthermore it will work out an illustrative empirical research dealing with the question in what way craniosacraltherapy could influence the vital sings of premature infants in the neonatal intensive care unit. Therefore the values of the vital signs heart rate, oxygen saturation and respiratory frequency of five patients on seven or ten days each before, during and immediately after a craniosacraltherapy unit will be analysed and differences of the values via t-test scrutinized for significance.

Results: The analysis of data shows that the hypotheses, which state that craniosacraltherapy has influences on the vital signs, can be confirmed and thus a change of the vital signs can be noticed. Furthermore the curve chart and lookup table can help evaluating in what way vital signs change and whether there is a similarity of the different patients.

Conclusion: The results of this quantitative research indicate that heart rate by tendency decreases, the oxygen saturation increases and the respiratory frequency by tendency decreases as well.