Titelaufnahme

Titel
Die Auswirkungen des einseitig fehlenden Armpendels auf die Schrittlänge beim : Gehen im Seitenvergleich – Eine Pilotstudie.
Weitere Titel
The effects of an unilateral missing arm swing on step length in comparison between both legs during normal gait – A pilot study.
AutorInnenNeumann, Anna
GutachterWolf, Brigitte
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Armpendel / Schrittlänge
Schlagwörter (EN)arm swing / step length
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

HYPOTHESE: Es gibt einen signifikanten Unterschied der Schrittlänge des ipsi- bzw. des

kontralateralen Beins als auch der Schrittlängendifferenz der Schrittlängen zwischen

beiden Beinen beim Gehen mit einseitig fehlendem Armpendel im Gegensatz zum Gehen

mit normalem Armschwung.

METHODIK: Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine Pilotstudie. Sechs gesunde Probanden (drei Frauen und drei Männer) im Alter zwischen 18 und 30 Jahren überwinden sechs Mal eine Gehstrecke von jeweils zehn Metern Länge. Die ersten drei Gehversuche erfolgen mit normalem Armschwung. Danach gehen die Probanden drei weitere Male mit einseitig fehlendem Armpendel. Verglichen werden dabei die Veränderungen der Schrittlänge des ipsilateralen Beins, die des kontralateralen Beins sowie die Schrittlängendifferenz bezüglich der Schrittlängen beider Beine. Die Auswirkungen des einseitig fehlenden Armpendels auf Gehgeschwindigkeit und Kadenz beim Gehen wird ebenfalls berücksichtigt.

ERGEBNISSE: Die Schrittlänge des kontralateralen Beins hat sich beim Gehen mit einseitig fehlendem Armpendel signifikant vergrößert. Weiters hat sich auch die Schrittlängendifferenz zwischen beiden Beinen hochsignifikant erhöht. Keine signifikanten Veränderungen zeigen sich bei der Schrittlänge des ipsilateralen Beins, bei den Schrittlängen beider Beine insgesamt als auch bei der Gehgeschwindigkeit und der Kadenz.

SCHLUSSFOLGERUNG: Die Ergebnisse der Studie verdeutlichen die Auswirkungen des Armpendels auf den physiologischen Gang. Dieses Wissen soll Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen ermöglichen, Gangasymmetrien wie Schrittlängendifferenzen im Seitenvergleich auch dann zu erkennen, wenn das primäre Problem auf Funktionsdefizite der oberen Extremitäten, wie ein einseitig fehlendes Armpendel, zurückzuführen ist.

Zusammenfassung (Englisch)

HYPOTHESIS: There is a significant difference between normal gait and walking with an unilateral missing arm swing relating to ipsilateral step length, contralateral step length and the deviation of step length in comparison between both legs.

METHODS: This is a pilot study. Six healthy subjects (three male and three female subjects) aged between 18 and 30 years have to walk six times across a marked distance of ten meters in each case. The first three times they walk without any intervention and the last three times they have to walk with an unilateral missing arm swing. The differences of ipsilateral step length, contralateral step length and the deviation of step length between both legs during normal gait get compared with these parameters during walking with an unilateral missing arm swing. Additionally the speed and the cadence during walking with and without intervention are considered as well.

RESULTS: The step length of the contralateral side and the deviation of step length between both legs increased significantly during walking with an unilateral missing arm swing. The ipsilateral step length, the step length in general, speed and cadence doesn’t show significant differences between normal gait and walking with an unilateral missing arm swing.

CONCLUSION: The results show the big influence of arm swing on the lower limbs during gait. The aim of this study is to illustrate these findings, to make the identification of gait asymmetries, like differences between step length, easier for physiotherapists even though this diffenerces have their origin in functional problems of the upper limbs.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.