Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss von Rollstuhlsport auf das Osteoporose-Risiko bei Menschen mit einer Querschnittlähmung.
Weitere Titel
The impact of wheelchair sports on the risk of osteoporosis imposed on people with paraplegia.
VerfasserWagner, Lukas
GutachterBucher, Harriet
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Osteoporose Behandlung Querschnittlähmung Rollstuhlsport Rollstuhlbasketball Prophylaxe Prävention Rehabilitation
Schlagwörter (EN)osteoporosis bone loss bone mineral density prevention prophylaxis paraplegia tetraplegia spinal cord injury wheelchair sports wheelchair-basketball treatment rehabilitation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Bei Menschen mit einer Querschnittlähmung kommt es aufgrund von mangelnder Bewegung und Immobilität rasch zum Knochenabbau, woraus schwerwiegende Folgen für die Betroffene und den Betroffenen resultieren können.

Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist es, den Einfluss von Rollstuhlsport auf das Osteoporose-Risiko bei querschnittgelähmten Menschen zu erläutern. Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen sollen Klarheit darüber bekommen, inwiefern Rollstuhlsport als Präventionsmaßnahme gegen eine Osteoporose die Lebensqualität von Menschen mit einer Querschnittlähmung erhält bzw. verbessert.

Fragestellung: Welchen Beitrag leistet Rollstuhlsport bei einem Menschen mit einer Querschnittlähmung zur Reduktion des Osteoporose-Risikos?

Suchstrategie & Selektionskriterien: Die Vorgehensweise in dieser Arbeit ist nicht empirisch und bezieht sich auf Literaturrecherchen. Zu den für die Recherchen genutzten Datenbanken zählen CINAHL, Medline, Pedro, Pubmed, Science Direct und Google Scholar. Für die Beantwortung der zentralen Fragestellung wurden Studien mit dem Studiendesign RCT verwendet. Zu den für die Literaturrecherchen genutzten Suchbegriffen zählen die Überbegriffe Osteoporose, Prävention, Querschnittlähmung, Rollstuhlsport und Behandlung.

Hauptergebnisse: Durch die Ausübung eines Rollstuhlsportes wird die Knochendichte der oberen Extremität deutlich positiv beeinflusst. Die Knochendichte von Rollstuhlsportlern ist im Vergleich zu sportlich-inaktiven Rollstuhlfahrern deutlich höher. In den Körperregionen unterhalb des Lähmungsniveaus konnte keine signifikante Auswirkung des Rollstuhlsportes festgestellt werden.

Schlussfolgerung: Rollstuhlsport ruft oberhalb des Lähmungsniveaus einen Knochendichtezuwachs hervor, unterhalb des Lähmungsniveaus kann ein Knochendichteverlust nicht aufgehalten, jedoch minimiert werden. Die Ausübung eines Rollstuhlsportes kann bei der Osteoporose-Prävention bei querschnittgelähmten Personen einen wichtigen Beitrag leisten und sollte schon früh in der Rehabilitation ausgeübt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: As people with spinal cord injury lack in exercise and suffer from immobility, they are subject to rapid bone loss. This may result in serious consequences for affected patients.

Objectives: The aim of this paper is to examine the impact of wheelchair sports on the osteoporosis risk of people with spinal cord injury. Physiotherapists should get clarity whether wheelchair sports prevents osteoporosis as to maintain and improve the life quality of people with paraplegia.

Question: How do wheelchair sports contribute to the reduction of the osteoporosis risk of people with paraplegia?

Search strategy: The procedural method of this work is a non-empirical and is based on literature research. The databases CINAHL, Medline, Pedro, PubMed, Science Direct and Google Scholar were used for research. Search terms for the literature research were osteoporosis, prevention, spinal cord injury, wheelchair sports and treatment. The answering of central questions was based on RCT studies.

Main results: There is a significantly positive effect of wheelchair sports on bone density of the upper extremity. Compared to inactive wheelchair users, bone density of wheelchair athletes is much higher. No significant effect on bone mineral density was found in the regions of the body that are below the level of paralysis.

Conclusion: Wheelchair sports cause bone growth above the level of paralysis, whereas below the level of paralysis bone loss cannot be stopped but minimized. Wheelchair sports may contribute to the prevention of osteoporosis of people with paraplegia and should be applied early in rehabilitation.