Titelaufnahme

Titel
Die Verwertung von Auslandsverlusten durch grenzüberschreitende Gruppenbildung
Weitere Titel
Foreign loss utilization in cross-border groups
VerfasserHaumer, Silvia
GutachterHaferl, Norbert
Erschienen2012
Datum der AbgabeMai 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)ausländisches Gruppenmitglied / grenzüberschreitende Unternehmensgruppe / Gruppenzugehörigkeit / Missbrauch / Verlustermittlung / Verlustnachverrechnung / Verlustverwertung
Schlagwörter (EN)foreign group member / cross-border group / group membership / abuse / calculation of losses / subsequent taxation / loss utilization
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Verwertung von Auslandsverlusten innerhalb von grenzüberschreitenden Unternehmensgruppen. Erläutert werden die Voraussetzungen für die Einbeziehung von ausländischen Körperschaften als Gruppenmitglieder, die Verlustermittlung sowie die Umrechnung auf österreichisches Steuerrecht. Im Kernbereich der Arbeit wird auf die Verlustnachverrechnung während der Gruppenzugehörigkeit sowie bei Ausscheiden aus der Unternehmensgruppe eingegangen. Des Weiteren wird untersucht, inwieweit die grenzüberschreitende Verlustverwertung den unionsrechtlichen Vorgaben gerecht wird. Abschließend werden anhand der Missbrauchsbestimmung des § 22 BAO und der Rechtsprechung des EuGH die Grenzen zwischen legaler Steuerplanung und Missbrauch von Formen und Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the utilization of foreign losses within cross-border groups. It explains the requirements for the integration of foreign entities as group members, the calculation of losses and the conversion to Austrian tax law. The main part of this thesis deals with the subsequent taxation within group membership and when leaving it. In addition it is investigated whether the cross-border utilization of losses goes conform with European law. Finally, based on the definition of abuse in § 22 BAO and the jurisdiction of the European Court of Justice, the limits between legal tax planning and abuse are illustrated.