Titelaufnahme

Titel
Verrechnungspreisermittlung durch den Einsatz von Datenbanken – Mitwirkungs- und Dokumentationspflicht
Weitere Titel
Determination of transfer pricing by the use of databases - Participation- and documentation requirements
AutorInnenPöppl, Michael
GutachterSchwaiger, Martin
Erschienen2012
Datum der AbgabeMai 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Adjustments / Beweismittel / Datenbanken / Dokumentation / Doppelbesteuerung / Fremdvergleich / Interquartile Bandbreite / Masterfile / Median / Mitwirkung / OECD / Offenlegung / Primärberichtigung / Rezession / Screening / Sekundärberichtigung / Vergleichbarkeitsanalysen / Verhaltenskodex / Verjährung / Verrechnungspreisberichtigung / Verrechnungspreise / Verrechnungspreisgrundsätze / Verrechnungspreismethodik / Verrechnungspreisstudien
Schlagwörter (EN)adjustments / evidence / databases / documentation / double taxation / arm's length / Interquartile range / masterfile / median / participation / OECD / disclosure / primary correction / recession / screening / secondary correction / analysis of comparability / Code of Conduct / limitation / Transfer pricing adjustment / Transfer Pricing / Transfer Pricing Guidelines / Transfer pricing methodology / Transfer pricing studies
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Lieferungen und Leistungen zwischen verbundenen Unternehmen müssen ebenso wie solche zwischen nahen Angehörigen bestimmte Anforderungen erfüllen, um für steuerliche Zwecke anerkannt zu werden. Werden Preise innerhalb von verbundenen Unternehmen festgesetzt, entsteht zwischen den beteiligten Unternehmen keine fremdübliche Konkurrenz wie im allgemeinen Wirtschaftsleben üblich. Für die Zurechnung dieser Einkünfte erleichtert uns das „OECD-arm’s length principle“, ein weltweit anerkanntes System für einen Leistungsaustausch „wie zwischen unabhängigen Partnern“, die Verrechnungspreise in Übereinstimmung mit den steuerlichen Vorschriften zu bringen. Diese wissenschaftliche Arbeit befasst sich mit der Frage der Vergleichbarkeit und des Fremdvergleichs und, ob und wie Datenbank-Studien dazu beitragen können, vergleichbare Transaktionen zu finden.

Zusammenfassung (Englisch)

Transactions between associated enterprises as well as those between close relatives must satisfy certain demands in order to be accepted for tax purposes. When prices are set within associated enterprises, a natural conflict of interest subject to the laws of the market may often not arise between the parties involved. For the attribution of such income, the OECD’s arm’s length principle, a worldwide accepted system for exchange of services “such as between unrelated parties”, serves to facilitate transfer pricing in compliance with tax regulations. This scientific work deals with the question of comparability and arm’s length and, if and how database studies can help to find comparable transactions.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.