Titelaufnahme

Titel
Menschenbilder in der Sozialen Arbeit. Eine vergleichende Darstellung von Theorie und Praxis.
Weitere Titel
Concepts of human being in social work.A comparison of theory and praxis.
VerfasserIpsmiller, Martina
Betreuer / BetreuerinKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Menschenbilder in der Sozialen Arbeit
Schlagwörter (EN)concepts of human being in social work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich einerseits mit Menschenbildern im Handlungsfeld Betreuung und Pflege (Zielgruppe ältere Menschen) und andererseits mit Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung zu dieser Thematik. Basis für die empirische Forschung ist die theoretische Auseinandersetzung mit den - für die Soziale Arbeit bedeutsamen – wissenschaftlichen Menschenbild-Modellen sowie die Darstellung der Zusammenhänge zwischen Ethik und Menschenbild. Die Relevanz für die Soziale Arbeit bezieht sich einerseits auf die Wichtigkeit der Zielgruppe aufgrund der demografischen Entwicklung und andererseits darauf, dass Menschenbilder immer handlungsleitend sind und auch auf struktureller Ebene wirken. Diese zweifache Wirkung von Menschenbildern wird im Rahmen der empirischen Forschung nachgewiesen. Dazu wurden zunächst das Leitbild der Caritas Wien sowie das Positionspapier zur „Betreuung und Pflege älterer Menschen“ der Caritas Österreich analysiert und relevante Themen herausgearbeitet. Anschließend wurden 4 Interviews in drei verschiedenen Einrichtungen der Caritas für ältere Menschen in Wien und in Niederösterreich durchgeführt und ausgewertet.

Zusammenfassung (Englisch)

This research work is about images of human being in the field of elderly care and deals with scientific findings to this topic. Basis for the empirical study is a theoretical exploration of meaningful scientific concepts of mankind as well as an illustration of important ethic aspects. Reason for this research project have given demographic changes due to an increasing proportion oft the elderly population. But also the fact that ideas of humanity are guiding action and have an impact on a structural level prove the relevancy for the science and the practice of social work. Research findings corroborate these presumptions and show similarities with theoretical concepts of mankind. For that purpose we initially analysed the position paper for „elderly care“ of Caritas and outlined relevant issues. Following we conducted four interviews in three different organisations of Caritas in Vienna and Lower Austria.