Titelaufnahme

Titel
„Am Freitag ist Putztag“ – Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung in institutionellen Wohneinrichtungen in Wien
Weitere Titel
„Friday is cleaning day“ – Empowerment of people with disabilities in institutional assisted living in Vienna
VerfasserSeppi, Stephan
Betreuer / BetreuerinVyslouzil, Monika
Erschienen2012
Datum der AbgabeDezember 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)User Involvement / Selbstbestimmung / Behinderung
Schlagwörter (EN)User Involvement / Empowerment / Disabilities
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung ist spätestens seit der Ratifizierung der UN Konvention über Rechte von Menschen mit Behinderung auch in Österreich ein bekanntes Thema. In der Behindertenhilfe selbst, war es sie auch vor dem medialen Interesse bereits eines der obersten Paradigmen.

Diese Forschungsarbeit setzt sich damit auseinander, inwiefern Selbstbestimmung in Wiener Behinderteneinrichtungen tatsächlich umgesetzt werden kann, welche Hindernisse sich finden und welche Möglichkeiten es gibt.

Nach einer theoretischen Annäherung an das Thema Behinderung und Selbstbestimmung, folgt eine Beschreibung der rechtlichen Grundlagen der Behindertenarbeit in Österreich. Danach wird im Methodenkapitel die Planung und der Ablauf der Datenerhebung beschrieben und ebenfalls theoretisch behandelt.

Anhand der mit BetreuerInnen von Menschen mit Behinderung geführten Interviews und der Leitbilder der Behinderteneinrichtungen soll dargestellt werden, welche Faktoren die Selbstbestimmung im Lebensalltag beeinflussen können.

Zusammenfassung (Englisch)

Empowerment for people with disabilities is getting more medial attention since the ratification of the un convention on the rights of persons with disabilities in 2008.

In the field of work with people with disabilities it has long been one of the highest principles.

The goal of this research is to find out in what extent empowerment can actually be put into practice, what barriers can be found an what possibilities there are.

After a theoretical analysis of disabilities and empowerment, Austrian laws on people with disabilities are described and reviewed.

In the following chapter is a description of research methods and the inquiry.

Interpreting interviews with professionals in the field and referring to the guidelines of their organizations, obstructions and possibilities of empowerment in daily life situations are pointed out.