Titelaufnahme

Titel
Vergleich ausgewählter intra- & extramuraler Betreuungseinrichtungen für übergewichtige & adipöse Kinder & Jugendliche in Wien. Eine Bestandsaufnahme
Weitere Titel
Comparison of selected intra- and extramural care services for overweight and obese children and adolescents in Vienna. A survey
VerfasserBayer, Veronika
GutachterVisontai, Sonja
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Übergewicht / Adipositas / Kinder / Jugendliche / Betreuungsangebot / Therapie / Diätologie / Adipositastherapie
Schlagwörter (EN)overweight / obesity / children / adolescents / care services / therapy / dietetic
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Betreuungsangebot für übergewichtige und adipöse Kinder und Jugendliche in Wien. Weiters soll aufgezeigt werden, welche Rolle DiätologInnen in der Betreuung einnehmen und welche Therapieziele definiert werden.

Adipositas ist ein immer schwerwiegenderes Gesundheitsproblem. Die Erkrankung hat nicht nur negative Folgen für die Betroffenen, sondern stellt auch einen erheblichen Kostenfaktor für das österreichische Gesundheitssystem dar. Durch eine frühzeitige und umfassende Therapie kann die Gefahr für Spätfolgen reduziert und das Risiko für ein Fortbestehen der Erkrankung im Erwachsenenalter verringert werden. Aus diesem Grund wurden die Therapieangebote des Wiener Krankenanstaltenverbundes sowie von zwei extramuralen Einrichtungen erhoben und mit einander verglichen.

Die Erhebung ergab ein sehr heterogenes Bild der Betreuungseinrichtungen, sowohl in Bezug auf die involvierten Berufsgruppen und das Betreuungsangebot, als auch auf die Anzahl betreuten PatientInnen. Auch die Rolle der DiätologInnen gestaltete sich sehr unterschiedlich im Hinblick auf deren Aufgabenbereiche und den Stellenwert. Ähnlichkeiten zeigten sich bei den definierten Therapiezielen, jedoch gibt es große Unterschiede, was die Zielüberprüfung und -erreichung anbelangt.

Aufgrund der kleinen Stichprobe können keine signifikanten Aussagen über den Betreuungsstand übergewichtiger und adipöser Kinder und Jugendlicher und die Rolle der DiätologInnen gemacht werden. Weiterführende Studien, die mehr Betreuungsangebote umfassen, werden empfohlen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the medical care possibilities for overweight and obese children and teenagers in Vienna. Furthermore it shows which role dietetics can play in the medical care process and which targets for therapy are defined.

Obesity becomes a more and more serious medical condition, which not only leads to negative effects for the affected, but also generating severe costs for the Austrian health-care system. Due to early and extensive therapy the risk for aftereffects can be reduced and the risk of the disease remaining in adult life can be minimized. For this reason, the therapy possibilities of the “Wiener Krankenanstaltenverbund” and two additional extramural facilities have been collected and compared.

The collected data showed a very heterogeneous image of the medical care facilities in terms of the involved professional groups and therapy possibilities as well as the amount of treated patients. Furthermore, the role of dietetics was varying in their tasks and significance in treatment. Similarities could be seen in the defined targets of therapy. However, there are huge differences in the controlling and fulfilling of the targets.

Due to the relatively small sample, there cannot be made any significant statements to the treatment possibilities of overweight and obese children and teenagers as well as to the role of dietetics in the process. Continuative studies including more treatment possibilities are recommended.