Titelaufnahme

Titel
"Gestationsdiabetes im Rahmen der Individualtherapie"
Weitere Titel
"Gestational diabetes within the framework of individual therapy"
AutorInnenSchügerl, Katja
GutachterVisontai, Sonja
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gestationsdiabetes / Schwangerschaft / Obstipation / Blutglucose / Glykämischer Index / Ballaststoffe / Diätologie
Schlagwörter (EN)gestational diabetes / pregnancy / obstipation / blood glucose / glycemic index / dietary fibre / dietetics
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gestationsdiabetes ist die häufigste in der Schwangerschaft vorkommende Stoffwechselerkrankung und wird definiert als eine erstmals in der Schwangerschaft auftretende Glucose-Toleranzstörung jeglichen Schweregrades.

In der vorliegenden Arbeit wird der diätologische Prozess anhand einer Patientin beschrieben, bei der Gestationsdiabetes diagnostiziert wurde. Außerdem leidet die Patientin an häufiger Obstipation. Die Patientin ist 27 Jahre alt und in der 30. Schwangerschaftswoche mit Zwillingen schwanger. Sie ist schlank, ernährt sich aber sehr fett- und zuckerreich. Die diätologischen Behandlungsziele sind eine Reduktion des Zuckerkonsums sowie der Einbau von mehr ballaststoff- und stärkereichen Lebensmittel, da diese einen günstigen Effekt auf den Blutzuckerspiegel haben. In weiterer Folge soll dadurch eine Normalisierung der Blutzuckerwerte erreicht werden. Außerdem kann dadurch der bestehenden Obstipation der Patientin entgegengewirkt werden.

Die individuelle Ernährungstherapie orientiert sich daher an einer isokalorischen, ballaststoffnormierten und kohlenhydratmodifizierten (zuckerreduzierten) Kost. Es wurde eine einmalige Beratung durchgeführt. Die weitere Kontrolle des Blutzuckerspiegels sowie eine etwaige Insulineinstellung erfolgten mit dem behandelnden Arzt.

Zusammenfassung (Englisch)

Gestational diabetes is the most common metabolic disease occuring in pregnancy. It is defined as an initially in pregnancy upcoming disturbance of glucose tolerance.

In the work in hand the dietological process is described on the basis of a female patient, who was diagnosed with gestational diabetes. In addition, the patient suffers from frequent obstipation. The patient is 27 years old and pregnant in the 30th gestation week. She is carrying twins. She is slim, but her nutrition is abundant with fat and sugar. The dietological goals of treatment are reducing the consumption of sugar and consuming food that is rich of dietary fibre more frequently, because this food has a positive influence on the blood sugar level. In further consequence the blood glucose level should be normalized. Furthermore, dietary fibre works against the obstipation of the patient.

Therefore the individual dietetic treatment is guided by an isocaloric and carbohydrate modified (sugar reduced) diet, that includes an adequate consumption of dietary fibre.

A single counselling was carried out. Further control of the blood sugar level as well as a possible adjustment of insulin were carried out with the attending doctor.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.