Titelaufnahme

Titel
Wer bin ich? : Aspekte zur adäquaten Betreuung von Frauen sowie der bestmöglichen Informationssammlung für das Kind bei anonymer Geburt
Weitere Titel
Aspects of suitable care of a woman und the best possible comilation of information when having an anonymous birth
VerfasserGaiswinkler, Marlies
GutachterHeinzl, Silke
Erschienen2015
Datum der AbgabeJanuar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)anonyme Geburt / Identitätsfindung / Betreuung der Frau / Informationssammlung
Schlagwörter (EN)anonymous birth / identity / compilation of information / care of a woman giving birth
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Thema dieser Arbeit ist adäquate Betreuung einer Frau sowie die bestmögliche Informationssammlung bei einer anonymen Geburt. Zunächst wird anonyme Geburt hinsichtlich rechtlicher Grundlagen, Vorgehensweise und Situation in Österreich dargelegt. Desweiteren wird der Begriff Identität und Identitätsfindung in Hinblick auf Adoption und anonyme Geburt erläutert. Zentrale Aussagen der Arbeit können dahingehend getroffen werden, dass eine adäquate Betreuung einer anonym Gebärenden durch Empathie, Wertschätzung und einen guten Beziehungsaufbau auf Seiten der Hebamme gewährleistet werden kann. Bei Informationen für das anonym geborene Kind handelt es sich um anamnestische Daten der Eltern, Vorlieben und besonderen Merkmalen sowie persönlichen Dingen, die die Mutter dem Kind mitgeben will. Um bestmögliche Informationen sammeln zu können, ist Vertrauen, also eine gute Betreuung der Mutter notwendig. Die Identitätsfindung des anonym geborenen Kindes kann durch die gesammelten Informationen unterstützt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis’ subject is suitable care of a woman and the best possible compilation of information when having an anonymous birth. First, the legal basics, procedures and situation in Austria are described. In addition to that the term “identity” and “identity shaping” in regards to adoption and anonymous birth are defined. The main statement of this thesis is that an adequate care of an anonymous parturient can be warranted through empathy, appreciation and a good relationship initiated by the midwife. Information for the anonymously born child includes anamnestic data of the parents, preferences and special characteristics, as well as personal things, the mother would like to the child to receive. To be able to gather the best possible information, it is necessary to earn the mothers trust, which makes good care a necessity. The identity shaping of the anonymously born child can be supported through the gathered information.