Bibliographic Metadata

Title
Angehörige auf der Neonatologie
Additional Titles
Relatives on a neonatal intensive care unit
AuthorGanic, Ema
Thesis advisorNagl-Cupal, Martin
Published2012
Date of SubmissionJune 2012
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Neonatologie / Frühgeburt / Eltern / Intensivstation
Keywords (EN)Parents / Neonatal intensive care unit / Premature baby
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Wenn ein Neugeborenes auf einer Neonatologie stationär aufgenommen wird, ist es in erster Linie für die Angehörigen, vor allem aber für die betroffenen Eltern, ein emotional enorm schwieriges Ereignis. Anhand dieser Arbeit, welche auf einer Literaturrecherche basiert, wird ein tieferer Einblick in die Situation Angehöriger gewährleistet sein. Ein Blick auf die Forschungsfragen zeigen, dass die Belastungen einen zentralen Punkt widerspiegeln werden. Die Situation der Angehörigen ist gekennzeichnet durch Unsicherheiten, Ängste, Schuldgefühle, sowie Gefühle der Entfremdung stets in Bezug auf das Neugeborene. Um mit dieser stressreichen Situation umgehen zu können, spielen die Pflegepersonen hier eine wichtige Rolle. Zentrale Punkte wie die Integration der Eltern in die tägliche Pflege, kontinuierliche Informationsgaben und Möglichkeiten der Beratung sind wichtige Handlungen seitens der Pflege zur mentalen Unterstützung der Angehörigen.

Abstract (English)

When a new born gets in-patient to a neonatology it is emotionally a very difficult situation for the relatives but first of all for the concerned parents. This paper is based on literature research and provides detailed insight into the relatives` situation. Alone the research questions reflect the focus on the relatives` burden. The family`s situation is characterised by uncertainties, fears, guilt pangs and parental alienation. The care personal can help to deal with this difficult and stressful situation and plays an important role in this process. There are some central points in it like integrating the parents into the every-day care, regular briefing and guidance. With these crucial actions the care personal makes a contribution to mental support of parents and relatives.