Titelaufnahme

Titel
Herausforderungen der Pflege am Beispiel von PatientInnen mit Tumoren im Kopf- und/oder Halsbereich
Weitere Titel
Challenges of care on an example of patients with tumors in the head and/or neck area
VerfasserHochwarter, Johannes
GutachterPfeifer-Rabe, Marlene
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)onkologische Pflege / Tracheostomie / Körperbild / Mangelernährung
Schlagwörter (EN)oncology nursing / tracheostomy / body image / malnutrition
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Herausforderungen der Pflege am Beispiel von PatientInnen mit Tumoren im Kopf- und/oder Halsbereich

Zusammenfassung

Jährlich erkranken weltweit rund 500.000 Menschen an einem Tumor im Kopf- und/oder Halsbereich. In Österreich gibt es rund 1.100 Neuerkrankungen pro Jahr, von denen wiederrum zirka 500 Menschen im Jahr an den Folgen des Tumors versterben.

Die Ursachen an einer malignen Erkrankung im Kopf- und/oder Halsbereich zu erkranken sind multifaktoriell und teilweise von den Betroffenen selbst zu beeinflussen. Es sind vorwiegend Risikofaktoren wie Alkoholismus, Nikotinabusus oder Berufe in denen man mit Metallstaub oder ähnlichem in Kontakt ist.

Ist die Erkrankung diagnostiziert, ist es oftmals schon zu spät eine kontinuierlich komplette Remission zu erreichen. Für viele der Betroffenen bleibt nur noch die Möglichkeit der Palliativen Behandlung. Es wird versucht mit den drei Säulen der Chirurgie, Zytostatika- und Strahlentherapie den Tumor zu bekämpfen und das Leben der PatientInnen zu verlängern.

Die Erkrankung hat für viele der Betroffenen schwerwiegende Folgen. Nicht nur Operationen die das Körperbild verändern können, auch die Folgen und die Nebenwirkungen von Zytostatika- und Strahlentherapien sind enorm.

Die vorliegende Arbeit versucht einen Einblick in die Diagnostik, die Therapie, spezielle Pflege sowie Unterstützung bei onkologischen Pflegephänomenen darzustellen.

Zusammenfassung (Englisch)

Challenges of care on an example of patients with tumors in the head and/or neck area

Abstract

Every year, there are about 500.000 people worldwide who are diagnosed with a tumor in the head- and/or neck area. In Austria about 1.100 people per year are newly diagnosed of which about 500 die from the effects of the tumor.

The reasons why people contract head- and/or neck cancer are multifaceted and can be partially influenced by the individuals affected. Major risk factors are alcoholism, smoking and job’s where people come in contact with metal dust or similar carcinogens.

If that form of cancer is diagnosed often it is too late attain complete remission. Many of those affected have only the possibility for palliative therapy; one attempts to fight the cancer with surgery, cytotoxic drugs or radiotherapy to lengthen the life of the patients.

For most people there are grave consequences. Not only does surgery change their body image but also the side effects of cytotoxic drugs and radiotherapy are severe.

This study tries to give an overview on the diagnosis, therapies, special care of and support for people with a tumor in the head- and/or neck area.

Keywords: oncology nursing, tracheostomy, body image, malnutrition.