Titelaufnahme

Titel
Die Anthroposophie und ihre pflegerischen Anwendungen und Therapien bei SchmerzpatientInnen
Weitere Titel
Anthroposophy and nursing treatments and therapies for pain patients
VerfasserKitzinger, Katrin
GutachterPotzmann, Elisabeth
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Anthroposophie / Pflege / Schmerz / Schmerztherapie
Schlagwörter (EN)anthroposophy / care / pain / pain management
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Literaturarbeit beschäftigt sich mit der Entstehung und Anwendung der Anthroposophie, eine geisteswissenschaftliche Lehre von Rudolf Steiner. Es werden mögliche ganzheitliche Therapien und Behandlungen von

SchmerzpatientInnen aufgezeigt, die Körper, Seele und Geist des Menschen ansprechen. Die Pflege spielt bei der Schmerztherapie eine wichtige Rolle für die Patientin/den Patient und führt einige verordnete anthroposophische

Anwendungen, wie Wickel und Auflagen, selbstständig durch. Eigens wird auf die Arten des Schmerzes und

die Unterstützung in der Bewältigung durch die Pflege eingegangen. Im Rahmen des Anamnesegesprächs

kann die Pflege schon einige Informationen über die vier Leibesglieder erfahren und in die Vorbereitung der Schmerztherapie mit einbringen. Denn eine gute Schmerztherapie kann nur stattfinden, wenn der Mensch in seiner Ganzheit betrachtet wird und nicht nur in seinem Schmerz.

Zusammenfassung (Englisch)

This literature review focuses on the development and application of anthroposophy, a liberal arts teaching

of Rudolf Steiner. It identifies possible holistic therapies and treatments for pain patients, to address the body, soul

and mind of man. The nursing care performs an important role in the treatment of pain for the patient and

carries out some prescribed anthroposophical applications, such as compresses and obligations independently. Specifically addresses the types of pain, and support in coping with the nursing care. As part of the conversation history the nurse can earn some information about the four physical elements and contribute the information to the preparation of the pain therapy. Because a good pain management can only take place when a person is considered in its totality and not only in his pain.