Bibliographic Metadata

Title
Aspekte professioneller Pflege in der Begleitung von Menschen mit chronischen Wunden anhand der Kernelemente des Selbstpflegemodells von Dorothea Orem
Additional Titles
Support of people with chronic wounds by nursing professionals based on the Dorothea Orem´s Self-Care Model
AuthorÖttl, Julia
Thesis advisorHojdelewicz, Bettina
Published2012
Date of SubmissionJune 2012
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Chronische Wunden / Orem / Selbstpflegetheorie
Keywords (EN)chronic wounds / Orem / self-care model
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Aspekten professioneller Pflege in der Begleitung von Menschen mit chronischen Wunden in Verbindung mit den Kernelementen des Selbstpflegemodells von Dorothea Orem. Nach einer einführender Beschreibung des Begriffs der chronischen Wunden, wird auf das Erleben und den Alltag von Menschen mit chronischen Krankheiten bzw. Wunden eingegangen. Anhand der Pflegetheorie nach Orem werden im weiteren Verlauf der Arbeit einige Möglichkeiten der professionellen Pflege zur Begleitung von Menschen mit chronischen Wunden aufgezeigt. Dabei wird vor allem der Fokus auf das unterstützend-erzieherische Pflegesystem gelegt. Bei der Betrachtung der dort definierten Maßnahmen zeigt sich, dass diese einen adäquaten Rahmen für die professionelle Pflege bietet, um durch Information, Schulung und Praxisanleitung, die Betroffenen und deren Angehörigen verstärkt in Richtung Selbst- bzw. Dependenzpflege zu führen.

Abstract (English)

The present thesis deals with the aspects of professional nursing in the care of people with chronic wounds in conjunction with the core elements of Dorothea Orem’s self-care model. After an introductory description of chronic wounds, a brief description of the everyday life experience of people with chronic diseases or wounds will be given. In the subsequent sections of the document the focus changes to the examination of some opportunities on how the professional care could support people with chronic wounds. Orem’s nursing theory will be the basis for this examination. In considering Orem’s defined measures it turns out that these provide an adequate framework for the professional care, to empower the people with chronical wounds and the caregivers for enhanced self or dependence care, through information, training and mentorship.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.