Titelaufnahme

Titel
„Mama, wird das weh tun?“ : Perioperative Pflege und psychosoziale Betreuung des Kindes während des stationären Aufenthaltes.
Weitere Titel
„Mama, will it hurt?“ Perioperative nursing and psychological caring of a child during inpatient stay.
VerfasserBurtscher, Sarah
Betreuer / BetreuerinHojdelewicz, Bettina
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuli 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kinder UND Operationen / Angst vor Operationen / Stress UND Angst / Krankenhaus UND Kinder / perioperatives Gespräch / Kind als Patient / Stress UND Operationen
Schlagwörter (EN)Surgery / Children / Caring / children AND fear of surgery / Children's anxiety of surgery / preoperative care / perioperative dialogue / parents role in hospitalization / Anxiety AND stress
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Betreuung eines Kindes im Krankenhaus während des perioperativen Prozesses kann durch die gegebenen Bedingungen anstrengend sowohl für die Bezugspersonen, das Gesundheits- und Krankenpflegepersonal, als auch für das Kind selber sein. Gemischte Emotionen und Stress kann ein wesentliches Thema während der Zeit vor, während und nach der Operation sein.

Da das Kind die Welt mit anderen Augen sieht, andere Dinge Priorität als bei Erwachsenen haben können, ist mit ihnen auch anders umzugehen.

Minderjährige bei denen eine medizinische Prozedur oder Operation bevorsteht, können Furcht aufgrund von verschiedenen Faktoren im Krankenhaus entwickeln. Diese Furcht kann oft mit perioperativen Stress verbunden werden. Stress und Ängste können wiederum in vielen Fällen zu längeren und komplizierteren Krankenhausaufenthalten führen.

Um diese zwei Faktoren so niedrig wie möglich zu halten, ist ein kompetentes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal nötig, die sich ihrem pflegerischen Handeln bewusst sind und sie zielgerichtet einsetzen können.

Die Folgende Arbeit beschreibt die Situation des stationär aufgenommenen Kindes vor, während und nach einer Operation, medizinischen Prozedur oder Untersuchung. Einerseits wird auf die Situation des Kindes eingegangen, andererseits auch auf die der Erziehenden und mögliche Pflegeinterventionen, die den perioperativen Prozess erleichtern und die Kinder mit ihren Bezugspersonen unterstützen können.

Zusammenfassung (Englisch)

Caring for children in hospital during perioperative processes can be exhausting for the caregiver, nurse staff and for the child itself. A lot of mixed emotions and stress can be an important topic before, during and after a surgery.

Children see life in a different way and compared to adults other things in their life may have priority. Here it is important to treat them differently than adults.

Before surgeries or other medicine procedures children may start to be anxious because of some things in the hospital. That can also be connectet to perioperative stress. Stress and fear may cause longer and more complicated hospitalization of children.

To keep those two factors as low as possible, it is needed to have competent nursing staff, which are concerned about their nursing actions and are able to use them purposefully.

The following paper describes the situation of the hospitalized child before, during and after surgery or medical procedure. On the one hand it is specifically about the child’s situation, on the other hand a big topic in this paper are caregivers’ s situation and possible nursing intervention which may ease the perioparative process and support children and their caregivers.