Titelaufnahme

Titel
Von der 24-Stunden-Pflege in die Selbstständigkeit : KlientInnenorientierte Überleitungspflege älterer Menschen aus dem Krankenhaus nach Hause
Weitere Titel
From 24-hours-care to independence Transitional care of geriatric patients from hospital to home
VerfasserKlein, Kerstin
Betreuer / BetreuerinPfeifer-Rabe, Marlene
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuli 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Entlassungsmanagement / Überleitungspflege / vom Krankenhaus nach Hause / ältere Menschen / Bedürfnisse / Wahrnehmung
Schlagwörter (EN)Transitional care / hospital to home / geriatric patients / needs / perception
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit wird das Entlassungsmanagement im Hinblick auf die Situation und die Bedürfnisse des älteren Menschen multidimensional erfasst und dargestellt. Der Schwerpunkt liegt in der Herausarbeitung der Wahrnehmung und der Bedürfnisse geriatrischer PatientInnen während und nach der Entlassung aus dem Krankenhaus nach Hause. Der Beitrag der Pflege zur Gestaltung eines optimalen Entlassungsprozesses ist von zentralem Interesse. Dieser besteht aus der Erhebung der Bedürfnisse und der Lebenssituation der KlientInnen und der individuellen Beratung. Eine klientInnenorientierte Überleitungspflege wird durch die Förderung der Autonomie im Krankenhaus und die Kenntnis der Sichtweisen älterer Menschen und des Entlassungsprozesses sichergestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

In the present study the discharge management in relation to the situation and the needs of older people is captured and displayed multi-dimensionally. It´s focus is on the perceptions and the needs of geriatric patients during and after discharge from hospital to home. The key task of nursing to design an optimal discharge process is a central interest. The needs and the living situation of clients are ascertained by nurses. An individual counselling is offered to their clients. According to the client´s needs the transitional care is ensured by the promotion of autonomy in the hospital and knowing the views of older people and the process in the discharge management.