Titelaufnahme

Titel
Kommunikation mit demenzkranken PatientInnen
Weitere Titel
Communication with dementia Patients
VerfasserMatejcek, Cornelia
GutachterBurgmann, Karin
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Folgende Schlüsselwörter wie Kommunikation / Sprache / Watzlawick / Schulz von Thun / Demenz / Alzheimer / Validation und Naomi Feil wurden verwendet.
Schlagwörter (EN)The following keywords such as communication / language / Watzlawick / Schulz von Thun / dementia / Alzheimer's / Validation and Naomi Feil were used.
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird das Thema Kommunikation mit demenzkranken PatientInnen behandelt. Umso wichtiger ist, dass das Pflegepersonal einen richtigen Umgang und einen guten Bezug zum demenzkranken PatientInnen hat.

Ziel dieser Arbeit ist es, Kommunikationsverbindungen zwischen Betreuenden und zu Pflegenden aufzuzeigen, anhand der Forschungsfragen:

- Wie wird demenzgerechte Kommunikation angewandt?

- Wie wird bei demenzkranken PatientInnen Validation richtig angewendet?

- Welche zusätzlichen Therapien gibt es neben der Validation?

Um das Thema aus pflegerischer Sicht zu betrachten, wurden auf folgende Datenbanken zurückgegriffen. Hauptsächlich wurde im Internet recherchiert und auf das Suchprogramm Google Scholar zurückgegriffen. Weiters wurden auch PubMed, CINAHL, Medline und Cochrane Database verwendet.

Ergebnis der Analyse ist, dass die Literatur eine große Hilfe bei der Behandlung von demenzkranken PatientInnen darstellt. Therapien wie die ROT-Therapie, Reminiszenz oder Erinnerungsarbeit, Remotivation und Verhaltenstraining werden neben der Validation ausführlich beschrieben. Sogar Kurse zur Pflege von demenzkranken PatientInnen werden empfohlen. Jedoch könnten mehr Studien über einzelne Gebiete, wie zum Beispiel die Validation, verfasst werden!

Zusammenfassung (Englisch)

In this work the subject of communication with dementia patients is handled. Most important is that the nursing staff has a proper handling of the care of dementia patients.

The aim of this work ist to show communication links between carersand nurses, based on the research questions:

- As dementia based communication is used?

- As used appropriately in patients with dementia Validation?

- What additional therapies in addition to the Validation?

In order to look at the issue from the nursing point of view, it was resorted to the following databases. It was mainly researched on the Internet and made use of the search engine Google Scholar. Besides also PubMed, CINAHL, Medline and Cochrane Database were used.

In summary you can say that literature is a great help in the treatment of dementia patients. Therapies such as the ROT-therapy, reminiscence or remembrance, reality orinetation, behavior-motivation and training are described in detail in addition to the validtaion process. Even courses for the care of dementia patients are recommended. However, more studies of specific areas such as validation could be written.