Titelaufnahme

Titel
IT-Systems Monitoring : Grundlagen, Technologien und Einführung in kleinen bis mittleren Unternehmen
Weitere Titel
Basics, Technologies and Implementation of IT-Systems Monitoring in small Companies
VerfasserStütz, Christian
Betreuer / BetreuerinPosch, Andreas
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)IT-Infrastruktur / Monitoring / SNMP / Nagios / KMU / Projektmanagement / Risikomanagement / Projektcontrolling / Mean Time Between Failure / Service Level Agreement
Schlagwörter (EN)IT / Mean Time Between Failure / Service Level Agreement / SNMP / Nagios / Monitoring / Projectcontrolling
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das reibungslose Funktionieren der IT-Infrastruktur hat eine große Bedeutung für Unternehmen,

da neben Geschäftsprozessen ebenso (Alltags-) Arbeitsprozesse abgewickelt

werden. Der Ausfall von Komponenten ist meist mit sehr großen Kosten verbunden,

weswegen dem Überwachen der Infrastruktur ein großer Stellenwert beigemessen wird,

oder werden sollte. Durch effektives Monitoring kann die Zeit bis zur Fehlererkennung

ebenso vermindert werden, wie die Zeit, die benötigt wird, um den Fehler zu reparieren,

da die Fehlerursache, durch die Überwachung, möglicherweise bekannt ist. Aus dieses

Gründen ist Monitoring für sehr viele Unternehmen interessant.

Der Markt für Monitoringprodukte ist groß und nicht sehr überschaubar. Kommerzielle

Produkte sind mit hohen finanziellen Aufwänden verbunden und Open Source

Produkte bieten möglicherweise nicht die gewünschten Funktionen in der gewünschten

Form. Diese Bachelorarbeit widmet sich diesem Problem und bietet eine Hilfestellung,

insbesondere für kleine bis mittlere Unternehmen. Dies geschieht einerseits durch einen

Marktüberblick (Kapitel 2 und 3), sowie andererseits durch die Analyse des Projektes

der Einführung eines solchen Tools in einem Unternehmen mitsamt einem praktischen

Beispiel (Kapitel 4 und 5).

Monitoringprodukte können neben Open Source und Kommerziell in drei Kategorien

eingeordnet werden: Gesamtlösungen, Netzwerkmonitoringprodukte sowie Sicherheitsmonitoringprodukte. Selbstverständlich können Gesamtlösungen nur in den

seltensten Fällen die gleiche Funktionalität vorweisen wie spezialisierte Produkte für

Netzwerk oder Sicherheit, bieten aber einen ausgezeichneten Überblick über alle Komponenten

der Infrastruktur.

Das Projekt Einführungen einer IT-Monitoringlösung birgt sehr viel Koniktpotential

innerhalb des Unternehmens, da sämtliche Bereiche der meist heterogenen Infrastruktur

betroffen sind. Administratoren stimmen in der Regel für jenes Tool, welches ihre

Anforderungen am besten erfüllt. Da aber kein kostengünstiges Tool sämtliche Anforderungen

ausreichend gut erfüllen wird können, kommt der Anforderungsanalyse eine

sehr große Bedeutung zu.

Das beste Monitoringprodukt kann nur so gut funktionieren wie es konfiguriert wurde.

Diesem Umstand muss bei der Einführung ausreichend Bedeutung geschenkt werden.

Wurde diese Konfiguration unzureichend umgesetzt, so könnten unerwünschte Alarme

die Akzeptanz des Tools schmälern.

Diese Arbeit versucht einen Überblick über die Möglichkeiten, Technologien und Risiken

von IT-Monitoringprodukten zu geben, sowie gleichzeitig Tipps zur Einführung

eines solchen Produktes zu liefern.

Zusammenfassung (Englisch)

The monitoring of IT-systems is an important topic nowadays, because most companies

automate part of their work. If an error occurs that makes the running system

break down, it has a huge impact on people's workfow and causes big financial costs.

Because of this big influence even small companies have the need for a monitoring

system that helps them to prevent malfunction or breakdowns. In chapter one and two

the possibilities of monitoring systems are illustrated.

There are lots of products with different strengths and weaknesses, that's why chapter

three describes various products and categorizes them. There are three main types of

monitoring products. Some focus on networks, some on monitoring security events and

some try to provide monitoring solutions for all scenarios.

Because IT-monitoring solutions interact with the whole infrastrucutre, they must be

compatible with a lot of different requirements. As administrators have different needs,

conflicts of interest are due to happen. It might be quite difficult to reach a compromise

and therefore the project Evaluation and Implementation of an IT-systems monitoring

solution is quite complicated. That's why chapter four and five deal on how the

project should be conducted to reach a satisfying solution. Chapter four focuses on the

general project, whereas chapter five gives an actual example of how the project was

accomplished in a real company.

The thesis has the aim to help smaller corporations implementing a monitoring solution.

This is done by a market overview and a practical implementation in a company.

At the moment more and more people use services which are tagged cloud, which

is in general nothing different as basic client- server functionality. Computing power

is centralized to big servers, which do the work for their clients. Therefore a failure

of such a server concerns a lot of clients. So monitoring IT-systems will be an often

discussed issue in the nearby future.