Titelaufnahme

Titel
Ich entscheide, wann du mir hilfst! : Bedeutungskonzepte von Autonomie und Selbstständigkeit und deren Bedeutung für die ergotherapeutische Praxis.
Weitere Titel
I decide if you will help me! A review of the concepts of autonomy and independence and recommendations for occuptaional therapy.
VerfasserConzelmann, Svenja
GutachterStadler-Grillmaier, Johanna
Erschienen2015
Datum der AbgabeFebruar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Autonomie / Selbstständigkeit / Selbstbestimmung / Eigenständigkeit
Schlagwörter (EN)Autonomy / Independence / Self-dependence / Self-determination / Self-reliance
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich zum einen mit den verschiedenen Bedeutungskonzepten von Autonomie und Selbstständigkeit, die in der neueren ergotherapeutischen Literatur zu finden sind. Zum anderen beschreibt sie Grenzen und Unterstützungsmöglichkeiten für die Klientinnen/Klienten auf dem Weg hin zu Autonomie und Selbstständigkeit, die für die ergotherapeutische Praxis von Bedeutung sind.

Autonomie und Selbstständigkeit werden in der Fachliteratur unterschiedlich erklärt – eine einheitliche Definition gibt es nicht. Die Analyse der verschiedenen Bedeutungs-konzepte zeigen, dass hauptsächlich zwei Phänomene unterschieden werden: die funktionelle Autonomie bzw. Selbstständigkeit und die selbstbestimmte Autonomie. Funktionelle Autonomie oder Selbstständigkeit ist die Fähigkeit, Aktivitäten des täglichen Lebens ohne fremde Hilfe auszuführen. Besteht die Fähigkeit und Freiheit, Ent¬scheidungen, die das eigene Leben und Wohlbefinden betreffen, selbst und eigenständig zu treffen, so spricht man von selbstbestimmter Autonomie.

Die aufgeführten Empfehlungen für die ergotherapeutische Praxis, die sich aus den in der Fachliteratur genannten Unterstützungsmöglichkeiten und Grenzen ergeben, verlangen hauptsächlich nach einer empathischen therapeutischen Beziehung und Klienten¬zentrierung. Es wird deutlich, dass Autonomie und Selbstständigkeit individuell erlebt und empfunden werden. Dadurch ist auch eine individuelle Betrachtung und Berücksichtigung der Bedenken, Entscheidungen, Wünsche, Bedürfnisse und Ziele der Klientinnen/ Klienten gefordert. Zudem ist es notwendig, die jeweiligen Lebensumstände und sozialen Beziehungen in den Prozess mit einzubeziehen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis covers two areas of autonomy and independence – on the one hand it treats the concepts of autonomy and independence as discussed in modern literature. On the other hand it shows aspects of what helps and hinders clients to achieve autonomy and independence.

The concepts of autonomy and independence are explained in many different ways in literature – there is no common explanation available. Analysing the different concepts of autonomy and independence this thesis shows that there are mainly two distinct phenomenons. Firstly, there is the functional autonomy or independence, which is the ability to complete activities of daily life without help from others. Secondly, there is the decision making autonomy, which is the ability to take one’s own decisions concerning all matters of daily life.

The recommendations for occupational therapy that are concluded from literature on what helps and hinders mainly concern the empathetic therapeutic relationship and client centred acting. It shows that the individual experience and sensation of autonomy and independence requires an individual view and consideration of the reservations, decisions, desires, needs and goals of clients. It is necessary to consider the circumstances and relationships into the therapeutic process.