Titelaufnahme

Titel
Ergotherapie mit Sterbenden : Eine umfassende Darstellung des Erlebens von Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten
Weitere Titel
Occupational therapy with dying clients. A comprehensive representation of experiences made by Occupational therapists
VerfasserBujnow, Natascha
GutachterStadler-Grillmaier, Johanna
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / Palliative Care / Erleben / Sterben / Tod
Schlagwörter (EN)Occupational Therapy / Palliative Care / Experiences / Dying / Death
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten die Arbeit mit Sterbenden erleben. Ziel war es, eine umfassende Darstellung des Erlebens zu geben, in der sowohl Herausforderungen und Belastungen, als auch positive Aspekte und bereichernde Erlebnisse beschrieben werden. Zusätzlich dazu werden Aufgaben der Ergotherapie im palliativen Setting und mögliche Bewältigungsstrategien genannt. Um relevante, die Fragestellung betreffende Literatur ausfindig zu machen, wurde sowohl in den Datenbanken OPAC, EBSCO , PubMed  und Google Scholar recherchiert, als auch eine Handrecherche in Fachbüchern und Fachzeitschriften der FH Campus Wien Bibliothek und der Bibliothek der Universität Wien durchgeführt. Im ersten Teil der Arbeit wird ein Überblick über den aktuellen Stand der Literatur gegeben und wichtige Informationen zur Thematik werden beschrieben. Um ein umfassendes Bild der Ergotherapie im palliativen Bereich zu geben, wurden mit vier Ergotherapeutinnen, die mit Sterbenden arbeiten, Interviews anhand eines halbstrukturierten Leitfadens durchgeführt. Die Ergebnisse der Interviews werden im zweiten Teil der Arbeit dargestellt. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Studie sind, dass das Erleben sowohl von belastenden als auch positiven Erlebnissen sehr individuell und von der Persönlichkeit abhängig ist. Obwohl in der Literatur nur sehr wenig auf die positiven und bereichernden Aspekte in der Arbeit mit Sterbenden eingegangen wird, konnte im Rahmen der Befragungen eine Vielzahl dieser gesammelt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the question, how occupational therapists experience the work with dying patients. The aim of this thesis was to give a comprehensive representation of the experiences, including challenges and positive aspects. Further this paper presents what function Occupational Therapy can fulfil in Palliative Care and which coping strategies can help Occupational therapists dealing with a client’s death. To locate relevant literature, a computerized and manual research was done. The computerized research included the databases of OPAC, EBSCO , PubMed  and Google Scholar. A manual search of specialized books and journals in the libraries of the University of Applied Sciences “FH Campus Wien” and the University of Vienna was conducted. The first part of this thesis gives an overview about the current literature dealing with the topic. To present a comprehensive description of the experiences made by Occupational therapists in Palliative Care, qualitative interviews were made with four occupational therapists working in this field. Therefore a hemistructured guideline was used. The results of these interviews are presented in the second part of this paper. The most important results of this study are, that the experiences of challenges and positive aspects are individual and depend on the personality. Although only a few positive aspects of the work with dying clients are described in the literature, several aspects were found through the interviews.