Titelaufnahme

Titel
Lebensqualität = Verbesserung der Handlungsperformanz durch die Ergotherapie: Einfluss der Ergotherapie auf die Lebensqualität bei Personen mit MS
Weitere Titel
Quality of life = improvement in occupational performance/occupational therapy: Influence of occupational therapy in quality of life of people with MS
VerfasserGlösl, Christina
GutachterMessner-Gujon, Susanne
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Multiple Sklerose / Lebensqualität / Ergotherapie / Produktivität / Freizeit / Selbsterhaltung
Schlagwörter (EN)Multiple sclerosis / Quality of Life / Occupational Therapy / Productivity / Leisure / Self-Care
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser empirischen Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob und wie die Ergotherapie die Lebensqualität bei Personen mit Multipler Sklerose beeinflusst. Dabei stehen die Lebensbereiche Selbsterhaltung, Produktivität und Freizeit im Mittelpunkt. Das Ziel der Studie ist es aufzuzeigen, ob Verbesserungen der Handlungsperformanz in den genannten Lebensbereichen mit verschiedenen Methoden und Maßnahmen erzielt werden können und in welchen Bereichen die Ergotherapie positive Effekte bewirkt. Zur Erhebung der Daten wurden sieben Personen mit der Diagnose Multiple Sklerose, die seit mindestens vier Monaten Ergotherapie erhalten, mittels Leitfadeninterview zu den einzelnen Bereichen befragt.

Der erste Abschnitt der Arbeit erläutert die Grundlagen zu den Bereichen Lebensqualität, Multiple Sklerose und Ergotherapie. Dafür wurden ergotherapeutische Fachbücher zur Bearbeitung herangezogen. Der Hauptteil befasst sich mit der Charakterisierung der interviewten Personen und der Auswertung der erhobenen Daten. Diese werden in Bezug auf folgende forschungsleitende Fragestellung ausgewertet:

Wie beeinflusst die Ergotherapie die Lebensqualität bei Personen mit Multipler Sklerose in den Lebensbereichen Selbsterhaltung, Produktivität und Freizeit?

Im letzten Abschnitt werden die Ergebnisse zusammengefasst und mit aktuellen Studien verglichen. Die daraus resultierenden Erkenntnisse werden am Ende hinsichtlich ihrer Relevanz für die Ergotherapie diskutiert.

Zusammenfassung (Englisch)

This study deals with the question whether and how occupational therapy affects the quality of life for people with multiple sclerosis. The focus lies on the occupational performance areas self-care, productivity and leisure. The aim of this study is to show whether improvements in activities in these areas of life can be achieved with different methods and interventions. Furthermore, the positive effects of occupational therapy in working with clients with multiple sclerosis are pointed out. In order to collect the data, interviews with seven people, who are diagnosed with the illness and have received occupational therapy, were performed.

First, the terms quality of life, multiple sclerosis and occupational therapy are defined. Here books specialized on occupational therapy were used as reference. The main part of this study deals with the characterization of the interviewed people and the analysis of the collected data. These are evaluated concerning the following guiding research question:

How does occupational therapy influence the quality of life of people with multiple sclerosis in the occupational performance areas of self-care, productivity and leisure?

In the last section the results are summarized and compared to recent studies. Finally, the resulting findings are discussed according to their relevance for occupational therapy.