Titelaufnahme

Titel
Ergänzende Inhalte im Fachbereich Orthopädie für Studierende der Ergotherapie
Weitere Titel
Additional content for students of occupational therapy in orthopaedics
VerfasserLengauer, Jakob
GutachterZettel-Tomenendal, Monika
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Orthopädie / Ergotherapie / Ausbildung / Handbuch / Praktikantinnen und Praktikanten
Schlagwörter (EN)orthopaedics / occupational therapy / training / handbook / student apprentice
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit soll die Fragestellung „Welche ergotherapeutischen und orthopädischen Inhalte benötigt ein Handbuch das die integrierte Lehrveranstaltung (ILV) „Ergotherapie in der Orthopädie“ aus dem Modul „Ergotherapie (ET) Orthopädie“ an der Fachhochschule(FH) FH-Campus-Wien ergänzen soll, um Praktikantinnen und Praktikanten bestmöglich auf ein Praktikum im Fachbereich Orthopädie vorzubereiten?“ bearbeitet werden. Ziel der Arbeit ist es die Grundlagen für die Erstellung eines solchen Handbuchs zu schaffen. Der Hintergrund ist die Rückmeldung von Praktikumsanleiterinnen und Praktikumsanleitern, dass Praktikantinnen und Praktikanten der Wiener Fachhochschule FH-Campus-Wien wiederholt deutliche theoretische und praktische Wissensmängel in Orthopädiepraktika aufweisen.

Nach der Eingrenzung des Fachbereiches wurden drei qualitative Interviews mit Praktikumsanleiterinnen durchgeführt, mit dem Ziel der Erhebung der Themenfelder, die Inhalte des Handbuches werden sollen. Diese Ergebnisse wurden mit der aktuellen Grundlagenliteratur vernetzt, um evidenzbasierte Inhalte zu gewährleisten, und sie geben die Grundlage für die Erstellung des Handbuches, das den Unterricht „Ergotherapie in der Orthopädie“ ergänzen soll.

Die Ergebnisse der Interviews sind die Themenfelder „Oberschenkelhalsfraktur“, “Coxarthrose“, „Gonarthrose inklusive Knie-Totalendoprothese (TEP)“, Versorgungs-techniken bei Oberschenkelhalsfrakturen“, „degenerative Wirbelsäulenerkrankungen“, „proximale Humerusfrakturen und Omarthrose“ und „Knöchelfrakturen“. In diesen Themenfeldern wurden die unterschiedlichsten Wissenslücken von Praktikantinnen und Praktikanten im Rahmen der Interviews von den Praktikumsanleiterinnen dargestellt, deswegen wurden diese Themenfelder auch als Inhalte des ergänzenden Handbuchs ausgewählt, um Studierende gerade in diesen Bereichen bestmöglich auf die Anforderungen im Praktikum vorzubereiten.

Die Verwendung des ergänzenden Handbuches von Studierenden für Studierende, dessen Entstehung durch diese Bachelorarbeit vorbereitet wurde, kann Studentinnen und Studenten einen größtmöglichen Lernerfolg in Praktika mit orthopädischem Schwerpunkt ermöglichen.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis addresses the question “Which occupational therapeutic and orthopaedic contents of a complementary handbook to the “ILV” “occupational therapy in Orthopaedics” from the module “OT Orthopaedics” at the University of Applied Sciences “FH-Campus-Wien”, are needed to provide the best possible preparation of the students for their clinical internship in the specialty of orthopaedics?” This thesis aims to provide the foundations for development of such a handbook. The background is the feedback of supervisors of clinical internships, that students of the University of Applied Sciences “FH-Campus-Wien” repeatedly showed substantial lack of theoretical as well as practical knowledge in orthopaedics.

After defining the specialty, three qualitative interviews were carried out with supervisors of clinical internships aiming to elucidate the topics that should be addressed by the handbook. The results viewed in context with current scientific literature, in order to ensure evidence based contents, formed the basis for the handbook “Occupational therapy in Orthopaedics”.

The results of the interviews are the topics “Fracture of the neck of femur”, “Coxarthrosis”, “Gonarthrosis including knee-TEP”, “Treatments of femoral neck fractures”, “Abrasion of the vertebral column”, “Fractures of the proximal humerus and omarthrosis” and “fractures of the ankle”. In these topics the specific missing knowledge of students which has been addressed by the supervisors in the interviews will be presented. Furthermore these topics will serve as the content of the handbook, designed to prepare students especially in these areas for the requirements of the clinical internship.

The use of the complementary handbook for students, for which this bachelor thesis shall serve as a foundation, could enable increased learning success in the clinical internship in orthopaedics.