Titelaufnahme

Titel
Die quantitative Detektion von Aspergillus-spp. aus Organhomogenisaten und humanen Blut
Weitere Titel
The quantitative detection of Aspergillus spp. out of organ-homogenates and human blood
AutorInnenFreilach, Katrin
GutachterDürschmied, Bernhard
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Einleitung: / Allgemeine Informationen über Aspergillen / Molekularbiologische Detektionsmethoden / Relevanz der Forschungsarbeit / Methodik: / Beschreibung der DNA-Extraktionsverfahren / Mikroskopische Färbungen / PCR-Verfahren / Forschungsablauf und Ergebnisse: / Mikroskopische Beurteilung der Präparate / Wahl der optimalen DNA-Extraktionsmethode / Erstellung von Eichreihen / Diskussion / Zukunftsperspektive
Schlagwörter (EN)Introduction: / Basic information about fungi of the genus Aspergillus / Molecularbiological detection methods / Relevance of the bachelor thesis / Methods: / Description of the DNA extraction methods / Microscopic staining / PCR techniques / Research process and results: / Microscopic evaluation of the specimen / Selection of the best DNA extraction method / Construction of calibration series / Discussion / Future perspective
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Aspergillen sind Schimmelpilze mit geringen Nährstoffansprüchen und können im Allgemeinen als weit verbreitete Mikroorganismen beschrieben werden. In dieser Arbeit wurde eine quantitative Detektion von Aspergillus-spp. aus Organhomogenisaten von Mäusen durchgeführt. Auch aus humanem Blutserum sollte diese Schimmelpilzgattung nachgewiesen werden. Es handelt sich bei diesem Forschungsprojekt um eine Methodenetablierung in der Grundlagenforschung, mit diagnostisch-angewandtem Charakter. Zu Beginn mussten die Mausorgane homogenisiert werden. Es folgte die Wahl der am besten geeignetsten DNA-Extraktionsmethode (DNA = Desoxyribonukleinsäure), welche schlussendlich auf den UltraSens Virus Kit® (QIAGEN) fiel. Vor der DNA-Isolierung durfte ein Zellaufschluss mittels ‚bead beating‘ nicht fehlen. Dabei stellte sich heraus, dass durch die Verwendung von mit Glaskügelchen befüllten Röhrchen weitaus bessere Ergebnisse erzielt werden als mit Sand befüllten Röhrchen (FastPrep-24, MPBIO). Bezüglich der quantitativen PCR (= Polymerasekettenreaktion; BIORAD-PCR) ist anzumerken, dass die extrahierte DNA-Menge der jeweiligen Organe in unterschiedlichen Verdünnungen in die PCR eingesetzt werden muss, um eine Inhibierung der PCR-Reaktion durch Maus-DNA zu vermeiden. Bei der zuletzt erfolgten Erstellung von Eichreihen konnte beim Hirn und bei der Milz bereits eine erste graphische Darstellung der ermittelten Werte durchgeführt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Fungi of the genus Aspergillus are moulds with low nutrient requirements, that are ubiquitous in our environment. My bachelor thesis deals with the quantitative detection of Aspergillus spp. out of organ-homogenates from mice. Moreover, we detected and identified those fungi in human blood serum. In general, this project is a method establishment in basic research, having an important diagnostic character. At first, the mice organs had to be homogenized. In addition to that, the best suitable method for DNA extraction (DNA = Deoxyribonucleic acid) had to be chosen. Due to promising results, the UltraSens Virus Kit (QIAGEN) was kit of choice for DNA isolation. Before the nucleic acid is extracted, a ‚bead beating‘ cell disruption method had to be conducted. It turned out, that the use of glass beads resulted in a better homogenation and DNA availability than sand-filled tubes (FastPrep-24, MPBIO). Concerning the quantitative PCR (= polymerase chain reaction; BIORAD-PCR), it is important to mention that different dilutions must be used for different organs, to avoid mice-DNA inhibition of PCR reaction. Finally, the construction of calibration series has been conducted. In addition to that, it should be noticed that concerning mouse brain and mouse spleen, it was possible to carry out a first graphic representation of the received research results.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.