Titelaufnahme

Titel
Amblyopia ex Anisometropia mit divergentem Mikrostrabismus : ein Fallbericht
Weitere Titel
Divergent microstrabismus with eccentric fixation and anisometropic amblyopia a case report
AutorInnenHussain, Fatima
GutachterHirmann, Elisabeth ; Grainer, Ida
Erschienen2012
Datum der AbgabeNovember 2012
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Mikrostrabismus / Normale retinale Korrespondenz / Anomale retinale Korrespondenz / Amblyopie / Anisometropie / Anisomyopie / Okklusion
Schlagwörter (EN)Microstrabismus / Normal retinal correspondence / Abnormal retinal correspondence / Amblyopia / Anisometropia / Anisomyopia / Occlusion
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung

Diese Arbeit befasst sich mit dem Krankheitsbild eines divergenten Mikrostrabismus mit exzentrischer Fixation und anisometroper Amblyopie, bei einem zu Beginn der Behandlung sechsjährigen Mädchen. Die Patientin war von November 2002 bis Juni 2005 an der der Praktikumsstelle der Akademie für orthoptischen Dienst am Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien in Betreuung.

Methodik

Die auf die Patientin und das Krankheitsbild abgestimmten Untersuchungs- und Behandlungsmethoden werden aufgezeigt.

Ergebnisse

Der Krankheitsverlauf und die Ergebnisse der Untersuchungs- und Behandlungsmaßnahmen werden angeführt. Rückblickend lässt sich bei der Patientin während der Behandlung und danach eine geringe Verbesserung des Visus um zwei Zahlenreihen und der Stereopsis feststellen.

Diskussion

In der Diskussion wird ausführlich auf die Diagnose divergenter Mikrostrabismus mit exzentrischer Fixation und anisometroper Amblyopie eingegangen. Dabei werden verschiedene Formen des Mikrostrabismus’ sowie der Amblyopie differentialdiagnostisch erwähnt. Einen wichtigen Teil dieser Arbeit stellt die Anisometropie mit einem Schwerpunkt auf der Anisomyopie, wobei auch unter Umständen der schräge Sehnerveneintritt eine Rolle spielt, dar.

Zusammenfassung (Englisch)

This study deals with the case of a six year old girl, who was diagnosed with divergent microstrabismus with eccentric fixation and anisometropic amblyopia. She was in treatment from November 2002 to June 2005 at the Academy for Orthoptic Service at the General Hospital Vienna.

Methodology

All examination and treatment methods concerning the patient and the disease pattern, are highlighted.

Results

The course of the disease and the results of the examination and treatment methods are outlined. In retrospect, it is noticeable, that the patient’s vision and binocular vision improved.

Discussion

In this part, the disease pattern of divergent microstrabismus with eccentric fixation and anisometropic amblyopia is described in detail. Also different types of microstrabismus and amblyopia are analysed and included in the differential diagnosis.

A main part of the discussion concerns anisometropia with a key aspect on anisomyopia.

The patient’s unilateral myopia might be caused by a tilted disc in the affected eye.