Titelaufnahme

Titel
Periphere arterielle Verschlusskrankheit
Weitere Titel
Peripheral artery occlusive disease
AutorInnenDuschek, Julia-Christina
GutachterReithoffer, Monika
Erschienen2013
Datum der AbgabeJanuar 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)periphere arterielle Verschlusskrankheit / Krankheit / Durchblutung / Fontaine / Angiographie / Therapie / Screening / bildgebende Verfahren / Sonographie / Stenose / Kontrastmittel / Untersuchung / Maßnahme / Amputation / konservativ / Gehtraining / Medikamente / Operation / Ballonkatheter / Gefäße / Führungsdraht / Stent / Bypass / Kontrastmittelallergie / Material / Patient/Patientin / RT / Strahlenschutz / Bleischürze / Röntgenstrahlen / Untersuchungstisch
Schlagwörter (EN)pripheral artery occlusive disease / disease / perfusion / Fontaine / angiography / therapy / Screening / imaging / sonography / stenosis / contrast agent / examination / measure / amputation / conservative / gait training / medicament / operation / balloon catheter / vasculature / guide wire / stent / bypass / contrast media allergy / material / patient / RT / radiation protection / lead gown / X-rays / examination table
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit werden die Screeningmethoden, die zur frühzeitigen Erkennung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit dienen, erläutert. Sie sollten fixer Bestandteil der Vorsorgeuntersuchung werden, um betroffene Menschen vor einer Operation oder Amputation zu bewahren. Die Messung des Knöchel-Arm-Index oder die Untersuchung mittels Dopplersonde werden vermehrt eingesetzt, um Durchblutungsstörungen feststellen zu können.

Anhand der Klassifikation nach Fontaine wird die Krankheit in vier Stadien eingeteilt und je nach Schweregrad therapiert. Dabei versucht man mit nicht-invasiven Maßnahmen bzw. minimal-invasiven Verfahren zu behandeln. In Verbindung mit einer medikamentösen Therapie, ist es für PatientInnen die an Claudicatio intermittens leiden besonders wichtig konsequentes Gehtraining einzuhalten.

Zusammenfassung (Englisch)

In this dissertation, the screening methods are explained, which are used for early detection of peripheral arterial disease. They should be integral part of the screening to protect affected people prior to surgery or amputation. The measurement of the ankle-brachial index ort he investigation by Doppler-probe are increasingly used to detect blood flow disturbances.

Using the classification according to Fontaine, the disease is divided into four stages and treated depending on the severity. It is tried to deal with non-invasive procedures or minimally invasive procedures. In conjunction with medication, it is particularly important for patients suffering from claudicatio intermittens to observe consistent gait training.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.