Titelaufnahme

Titel
Akupunktur in der Schwangerenbetreuung
Weitere Titel
Acupuncture in Prenatal Care
VerfasserSchuster, Antonia
Betreuer / BetreuerinWallner, Roswitha
Erschienen2015
Datum der AbgabeJanuar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Hebammenarbeit / Akupunktur / Schwangerenbetreuung / evidenzbasierte Einsatzgebiete / rechtliche Grundlagen / Ausübung / Ausbildung
Schlagwörter (EN)midwifery / acupuncture / prenatal care / evidence-based fields of application / legal bases / practice / training
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Akupunktur bietet als regulative und nahezu nebenwirkungsfreie Therapiemethode eine vielversprechende Alternative beziehungsweise Ergänzung zu herkömmlichen schulmedizinischen Behandlungsverfahren in der Schwangerenbetreuung.

Akupunktur stellt einen Teilbereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) dar. Diese geht davon aus, dass entlang definierter Bahnen im Körper, den Meridianen, Lebensenergie zirkuliert. Ein ungestörter Fluss dieser Energie ist die Grundlage geistiger und körperlicher Gesundheit. Durch Einstechen feiner Nadeln an bestimmten Punkten durch die Hautoberfläche kann der Energiefluss beeinflusst und damit funktionelle Beschwerden gelindert beziehungsweise beseitigt werden.

Die folgende Arbeit untersucht, in welchen Bereichen der Schwangerenbetreuung Akupunktur durch Hebammen sinnvoll einsetzbar ist. Dazu werden häufige Schwangerschaftsbeschwerden sowie Geburtsvorbereitung und –einleitung zunächst schulmedizinisch erläutert. Es folgen Deutung und Therapieansatz aus dem Blickwinkel der TCM sowie die Untermauerung dieser meist empirischen Behandlungsmethoden durch den Vergleich aktueller Studienergebnisse.

Der zweite Teil der Arbeit befasst sich mit den rechtlichen Grundlagen der Akupunkturausbildung und –anwendung für Hebammen.

Zusammenfassung (Englisch)

As a regulatory course of therapy which is almost free of side-effects, acupuncture offers a promising alternative and respectively addition to common academic medicine in prenatal care.

Acupuncture belongs to the field of traditional chinese medicine (TCM). TCM is based on the understanding that energy is circulating along clearly defined channels in our bodies, the meridians. Uninterrupted flow of this energy is the basis of physical and mental wellbeing.

This energy flow can be manipulated through piercing the skin with fine needles on particular points on the body, resulting in the easing or cure of functional disorders.

The following paper examines the areas of pre-natal care in which acupuncture can be administered by midwives in a sensible way.

In order to do so common pregnancy-related disorders as well as medical induction of labour are first looked at on an academic-medical level.

Further, analysis and approach to treatment from a TCM point of view is examined and an underpinning of these mostly empirical courses of treatment is carried out through comparison of current results of studies.

The second part of the paper is concerned with the legal basis of acupuncture training and its application for midwives.