Bibliographic Metadata

Title
Eintritt oder Fußtritt in die Selbstständigkeit - Schnittstelle Volljährigkeit als Herausforderung für Soziale Arbeit
Additional Titles
Stepping or being kicked into independence - Intersection adulthood as challenge for Social Work
AuthorDarthé, Bernadette
Thesis advisorBakic, Josef
Published2013
Date of SubmissionApril 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Junge Erwachsene
Keywords (EN)Young Adults
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Junge Erwachsene stellen eine eigenständige Entwicklungsphase dar, die mit ihren speziellen Bedürfnissen und besonderen Entwicklungsaufgaben spezifischer sozialarbeiterischer und sozialpädagogischer Unterstützungsangebote bedürfen. Trotzdem sind die Interventionsformen und Einrichtungen für diese Zielgruppe Sozialer Arbeit, vor allem im Gegensatz zu jenen, für Minderjährige und Erwachsene, in Wien nur in geringer Zahl vorhanden. Bei der kritischen Auseinandersetzung mit der Frage, was das junge Erwachsenenalter zu einer so besonderen Lebensphase macht, kam heraus, dass nicht nur die oben erwähnten Anforderungen an die Gruppe der 18- bis 30-Jährigen eine deutliche Unterscheidung zu anderen Altersgruppen erfordern, sondern dass auch das subjektive Empfinden der Individuen einen entscheidenden Faktor dabei darstellt. Vor allem der Gender-Thematik, welche sich im Angebot der vorhandenen Projekte und Einrichtungen nicht wieder findet, muss besondere Beachtung geschenkt werden, da die Entwicklung von weiblichen und männlichen jungen Erwachsenen nicht synchron verläuft und die damit verbundenen geschlechtsspezifischen Anforderungen sich mitunter erheblich unterscheiden.

Abstract (English)

Young adults represent a singular phase of development, who with their special demands and individual tasks of development need specific offers of support in regard to social work and social pedagogic. Nevertheless in Vienna the kinds of intervention and facilities for this target group of social work are available only in small quantity, above all in contrast to those for minors and adults. At the critical consideration of the question, what makes the age of young adults such a special phase of life, it turned out that not only the demands for the group of 18- to 30-year-old mentioned above, but also the subjective emotion of the individual represents a decisive factor. Mainly the gender-aspect, which is not found in the range of available projects and facilities must be paid a great amount of attention to, since the devel-

opment of female and male young adults does not go on synchronically and the gender specific assignations which are linked to this sometimes differ significantly.