Bibliographic Metadata

Title
„We don´t need no education?! “ - Normalisierung durch die Soziale Arbeit am Beispiel der offenen Kinder und Jugendarbeit
Additional Titles
„We don´t need no education?! “ - the construction of normality, using the example of open youth work
AuthorGerhartl, Anja
Thesis advisorBakic, Josef
Published2013
Date of SubmissionJuly 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Normalisierung / Normierung / Normativität / Abweichung / Offene Kinder und Jugendarbeit / Soziale Arbeit / kritische Soziale Arbeit
Keywords (EN)normalization / standardization / anomaly / social work / open youth work
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Im Rahmen dieser Arbeit soll die Konstruktion von Normalität und Abweichung am Beispiel der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Wien dargestellt werden. Diese Arbeit beschäftigt sich sowohl mit den verschiedenen Normalitätsbegriffen als auch mit Norm- und Wertvorstellungen in der beruflichen Praxis. Einerseits geht es um den Einfluss eben dieser in Bezug auf die jeweiligen Institutionen und andererseits in Hinblick auf die Jugendlichen. Die Frage, wie kritisch Jugendarbeit sein darf und kann, soll einen möglichen Ausblick sowie eine Abrundung der Arbeit darstellen.

Abstract (English)

This paper attempts a delineation of the construction of normality and divergence, using the example of open youth work. It discusses different terms and definitions of norm, as well as how they are used in practice. Focusing on the influence of normative aspects, the paper considers on the one hand affects on social workers and on the other hand their clients. In the closure limits and opportunities of criticism in social work are examined.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.