Titelaufnahme

Titel
Externe betriebliche Sozialarbeit: ein wenig beachtetes Handlungsfeld der Profession
Weitere Titel
External corporate social work: a neglected field of the profession
VerfasserGöbl, Verena
GutachterDiebäcker, Marc
Erschienen2013
Datum der AbgabeApril 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Betriebliche Sozialarbeit / Employee Assistance Program / EAP
Schlagwörter (EN)Corporate social work / Employee Assistance Program / EAP
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Als betriebliche Sozialarbeit sind Sozialleistungen in Unternehmen zu verstehen, die in

unterschiedlichen Formen organisiert sein können. Eine dieser Formen ist die externe

Anbindung, welche Anbieter_innen meint, die Sozialleistungen an Unternehmen als Produkte

verkaufen und somit Soziale Arbeit zu einem Produkt werden lässt. Externe betriebliche

Sozialarbeit, als ein mögliches Handlungsfeld Sozialer Arbeit, erfährt wenig Beachtung. Die

vorliegende Arbeit befasst sich mit der Frage, ob externe betriebliche Sozialarbeit überhaupt

als Soziale Arbeit verstanden werden kann. Außerdem wird nach weiteren möglichen

Gründen für die geringe Beachtung dieses Handlungsfeldes gesucht. Um diese

Fragestellungen zu beantworten, kommt es zu einer Auseinandersetzung mit sozialarbeiterischer

Identität. Hierzu werden unterschiedliche Professionstheorien, verstanden als

Identitätsangebote, aufgegriffen, diskutiert und auf ihre wesentlichen Charakteristika

reduziert, um sie nach intensiver Diskussion der Begriffe betriebliche Sozialarbeit und

EAP (employee assistance program) mit diesen in Verbindung zu bringen. Ziel der Arbeit ist

aufzuzeigen, welche Professionstheorien mit der externen betrieblichen Sozialarbeit

kompatibel scheinen.

Zusammenfassung (Englisch)

Corporate social work means social services found in various organisations and companies. A

possible and frequently neglected form is the external corporate social work. Providers of this

form offer social services to companies, thereby selling their social work as a product. This

thesis tries to answer the question of whether or not external corporate social work can be

considered a branch of social work. Furthermore, the thesis investigates possible reasons for

the low recognition of this field. In order to find these answers, it is necessary to analyse the

social worker identity. Different professional theories are thus presented and discussed with

regard to corporate social work and EAP (employee assistance programs). The aim of this

thesis is to offer an understanding of the compatibility of professional theories of social work

and external corporate social work.