Titelaufnahme

Titel
Empowerment in der Sozialen Arbeit und der Entwicklungspolitik. Post-Development als eine Chance für Empowerment-Prozesse
Weitere Titel
Empowerment in social work and development policy. The post-development theory as a chance for empowerment
VerfasserSchenkermayr, Lisa
Betreuer / BetreuerinKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Empowerment - Soziale Arbeit - Entwicklungspolitik - Post-Development
Schlagwörter (EN)Empowerment - social work - development policy - Post-Development
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit setzt sich mit dem Empowerment-Konzept auseinander. Diese ist ein Konzept, das in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat und auf Grund der breiten Offenheit wird das Konzept in vielen verschiedenen Bereichen angewendet. Anfangs wird ein begrifflicher Zugang vorgestellt, damit ein allgemeines Verständnis aufkommt. Damit der Zusammenhang von Empowerment und Entwicklungspolitik verständlich wird, beschreibe ich Empowerment im internationalen Kontext, im speziellen in der Frauenbewegung, weil der Ursprung von Empowerment unter anderem in dieser Bewegung zu finden ist. Kapitel 2 befasst sich mit Empowerment in der Sozialen Arbeit und stellt die verschiedenen Methoden von Empowerment auf den Ebenen der Sozialen Arbeit dar. Es wird die Einzelfallhilfe, die kollektive Selbstorganisation und die Ebene der Stadtteile genauer betrachtet. Im Kapitel 3 wird der entwicklungspolitische Kontext in den Vordergrund gestellt. Ein kurzer Einblick in die Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorien soll die Bedeutsamkeit des Post-Development-Ansatzes verdeutlichen. Der Post-Development-Ansatz lehnt die Idee der Entwicklung vollkommen ab und befasst sich mit Alternativen zur Entwicklung, die auf lokale Bedürfnisse abgestimmt sind.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis focuses on the concept of empowerment which got more and more important in the last few years. Furthermore it can be used in many different areas. To provide a theoretical base for this thesis, a conceptual approach will be given. To make a connection between empowerment and development policy, empowerment in an international context will be described, with a special focus on the women’s movement. Chapter 2 is about the empowerment concept in social work and in which ways it can be useful. A description of the three sections of social work, case work, collective peer groups and community work will be given and the use of the empowerment concept in these areas will be shown. The last chapter is about development policy and development theories. First there will be a short insight in both areas so that there can be an understanding of the meaning of empowerment in an international context. Another theoretical base which will be provided is the post-development theory, which is against the idea of development and tries to show up alternatives.