Titelaufnahme

Titel
Online-Beratung in der Sozialen Arbeit – Chancen und Grenzen
Weitere Titel
Online Counseling in Social Work – Opportunities und Limitations
VerfasserWolak, Philipp
GutachterLehr, Bernhard
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Online-Beratung / Kommunikation / Internet / AdressatInnen
Schlagwörter (EN)Online counseling / Communication / Internet / Recipients
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Beratung in der Sozialen Arbeit per E-Mail, Chat oder Forum wird von Ratsuchenden immer mehr genutzt. Online-Beratung bietet vor allem jenen KlientInnen die Gelegenheit sich professionelle Hilfe zu holen, die eine soziale Einrichtung nur schwer erreichen können oder die eine Face-to-Face-Beratung aufgrund von Verunsicherung oder Scham-Gefühlen nicht in Anspruch nehmen wollen. KlientInnen, denen es leichter fällt über ihre Problemlage zu schreiben als darüber zu reden, profitieren ebenfalls. Wesentliches Merkmal der Online-Beratung ist der schriftliche Austausch zwischen BeraterIn und KlientIn, der mit einem Wegfall der nonverbalen Kommunikation einhergeht und durch den Einsatz von Substituten nur teilweise kompensiert werden kann. Dieser Umstand erfordert sowohl von KlientInnen als auch von BeraterInnen eine ausgeprägte schriftliche Ausdrucksfähigkeit und eine hohe Kompetenz in der Rezeption von Texten. Im Gegensatz zu den Einschränkungen, die dieser textbasierten Kommunikation innewohnt, lässt sich die große Chance der Online-Beratung in ihrer Niederschwelligkeit ausmachen. Einer Annäherung an professionelle Beratung über das Internet, können weitere Kontakte in einem Face-to-Face-Setting folgen und somit die Reichweite der Hilfsangebote erhöht werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The demand for counseling in social work via e-mail, chat or on message boards is increasing. Online counseling is offering professional help especially to those, who have difficulties reaching out to social institutions or handling face-to-face-counseling because of insecurities or feelings of shame. Clients, who prefer to write rather than to talk about their problems, benefit as well. The key attribute of online counseling lies in the written exchange between counselor and client, which goes hand in hand with the omission of nonverbal communication and can’t be fully compensated even with the use of substitutes. This demands a distinct capability from counselors as well as from clients to express themselves in written form and a high ability in the reception of texts. In contrast to the limitations, which come along with text-based communication, the big opportunity in online counseling can be found in its low-threshold access. A first approach towards professional counseling through the internet can lead up to further contacts in a face-to-face-setting and therefore increase the range of influence of social services.